Rassismus: Obamas unsichtbarer Gegner bei der US-Wahl – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

Oktober 10, 2008 um 1:43 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 2 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , ,

In Kampf um das Weiße Haus liegt Barack Obama momentan vor seinem Konkurrenten John McCain. Doch wieviel dieser Vorsprung in der Anonymität der Wahlkabine wert ist, wird sich erst am 4. November zeigen. Denn Experten glauben, dass Obamas Hautfarbe den Demokraten Stimmen kosten wird.

http://www.welt.de/politik/article2551237/Obamas-unsichtbarer-Gegner-bei-der-US-Wahl.html

Advertisements

Kommentar: Nicht die Moschee, der Islam ist das Problem! – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

September 20, 2008 um 6:27 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 13 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Mit aller Kraft gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, fordert Ralph Giordano. Denn Organisationen wie Pro Köln wollen die islamkritische Haltungen der Bevölkerung für einen rassistisch-völkischen Rechtspopulismus ausbeuten. Trotzdem müsse der Kampf gegen islamische Demokratiefeindlichkeit weitergehen.

http://www.welt.de/politik/article2471753/Nicht-die-Moschee-der-Islam-ist-das-Problem.html

Menschenrechte: Henryk M. Broders Kritik der Toleranz – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

September 7, 2008 um 6:47 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 9 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Die Machtlosigkeit ist in Europa zum Programm geworden, klagt Publizist Henryk M. Broder. Aus Angst vor Rassismus-Vorwürfen in der Debatte über den Umgang mit Schurkenstaaten wie Libyen kapitulierten Europas Politiker, statt klare Worte zu finden. WELT ONLINE veröffentlicht einen Auszug aus seinem Buch Kritik der reinen Toleranz.

http://www.welt.de/politik/article2400052/Henryk-M-Broders-Kritik-der-Toleranz.html

Highlight

07.09.2008, 17:20 LILL-KARIN BRYANT
Die Welt braucht mehr Leute wie H.Broder und es muesste Pflicht fuer unsere Politkos seine Buecher zu lesen und endlich den Kopf aus dem Sand zu ziehen.Auch die Manager der Industrie sollten seine Buecher lesen und aufhoeren immer mehr Billigloehner aus kulturfremden Laendern nach D. zu holen .Es ist allerhoechste Zeit aufzuhoeren mit der falsch verstandenen Toleranz der Intoleranz die wie von Muslimen erfahren.

UNzensiert meint: Das war wohl zu deutlich – und wurde nach 10 Minuten gelöscht.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.