Über UNZENSIERT

Haben Sie sich schon einmal öffentlich an Diskussions-Foren der großen Online-Medien in Deutschland beteiligt? Dann sind Sie möglicherweise schon einmal aktiv oder als Beobacher über die Grenzen der Meinungsfreiheit gestolpert.

Würde die deutsche Medienlandschaft keine Kommentar- und Diskussionfunktionen anbieten, würde sich die Frage nach der Meinungsfreiheit nicht stellen. Doch die offene Diskussion ist ein Publikumsmagnet, eine page-view-guarantee. Wo sonst hat das Volk heute noch Stimmrecht?

So würde man denn erwarten, die zentralen Grundsätze unserer freiheitlich-demokratischen Ordnung angewandt zu finden: Meinungs- und Redefreiheit. Doch dem ist nicht so. Willkürliche Zensur einlaufender Beiträge ist gängige Praxis. Besonders ärgerlich: Oft ist weder für Autoren noch für Leser transparent, warum ein Beitrag von Moderatoren eines Verlagshauses sogleich entfernt wird.

Hier ist nicht die Rede von verfassungswidrigen Hasstiraden, die selbstverständlich entfernt werden müssen – keine Diskussion. Aber es gibt unzählige Beispiele von Beitragsstreichungen, die den Verdacht aufkommen lassen, dass Beiträge erst freigegeben werden, wenn sie inhaltlich der politischen Linie nicht unbedingt des Betreibers, zumindest aber des im Dienst stehenden Moderators entsprechen.

Auf diese Weise werden aber eifrige Autoren aus dem Volke zum Instrument einer wie auch immer gearteten politischen Einflussnahme.

UNZENSIERT will das Augenmerk auf die Beiträge lenken, die die Moderatoren nicht haben wollten. Sie können dazu beitragen, Transparenz zu erzeugen. Nutzen Sie die Kommentarfunktion und zeigen Sie uns, welche mühevoll erstellten Beiträge von Ihnen willkürlich entfernt wurden.

Achtung: Testbetrieb! Bitte lesen Sie hierzu auch die FAQ.

Advertisements

TrackBack URI

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: