Unfallrekonstruktion: Jörg Haider und das Geheimnis der Zahl 142 – Nachrichten Vermischtes – WELT ONLINE

Oktober 20, 2008 um 12:24 am | Veröffentlicht in www.welt.de | 27 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Jörg Haider war erst wenige Stunden tot, da nannten die Techniker, die das Wrack untersuchten, bereits eine Zahl: 142. Mit genau 142 Kilometern pro Stunde soll der Politiker durch den Nebel in seinen Tod gerast sein. Doch woher wussten sie, was auf dem Tacho stand? Es gab doch keinen Zeugen mehr.

http://www.welt.de/vermischtes/article2575752/Joerg-Haider-und-das-Geheimnis-der-Zahl-142.html

Advertisements

27 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt am 14.10.2008 um 19:04 Uhr:

    14.10.2008, 19:01 UDO
    es sind schon etliche unfälle unter kokseinfluss passiert…

  2. Entfernt am 14.10.2008 um 19:16 Uhr:

    14.10.2008, 19:12 WISSEN IST MACHT
    Ich bin gegen Nazi. Gegen Haiders Rasissmus auch. Trotzdem sage ich, Haider
    wurde ermordet. Kinderleicht für denjenigen der hierzu das passende KNOW-HOW
    hat. Und das ist USA, Japan, Deutschland und Israel. Ich habe das Wissen, aber
    nicht die Mittel. Gift ist es nicht. So hat man es auch mit Diana und Dodi gemacht.
    Die identische Methode. Absolut spurlos. Der perfekte Mord.

  3. Entfernt am 14.10.2008 um 19:25 Uhr:

    14.10.2008, 19:23 WISSEN IST MACHT
    Natürlich gibt es Verschwörungen. Eine Verschwörung ist letztlich ja nur eine Absprache zwischen zwei oder mehr Personen mit einem gemeinsamen heimlichen Ziel. Ein vollkommen normaler Vorgang, der millionenfach vorkommt. Insbesondere bei Geheimdiensten. Wer "Verschwörungstheorien" leugnet und tut so als sei bereits die Verwendung dieses Wortes ein deutliches Zeichen für einen schwachen Geisteszustand, der ist ein Trottel, oder treibt bewusst Desinformation weil er ein bezahlter Geheimdienstagent ist.

    Alle Helfer und Helfershelfer als Mitwisser werden jetzt nach und nach sterben.
    Am Ende gibt es kein Zeuge mehr.

  4. Entfernt am 14.10.2008 um 19:40 Uhr:

    14.10.2008, 19:38 KARL-HEINZ WUEBBENHORST
    Ist eigentlich mal jemand auf den Gedanken gekommen, dass hier ein politisch motivierter Mord inszeniert wurde ? Aus welchem Grund sollte Herr Haider bei guter Witterung selbst bei deutlich zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle ueber sein Fahrzeug velieren ?

    Was mich stutzig macht, dass alle Medien sofort von einem Unfall gesprochen haben ohne genaue Kenntnis ueber den Unfallhergang zu haben ?

  5. Entfernt am 14.10.2008 um 19:43 Uhr:

    14.10.2008, 19:36 GAST
    ich hab da eine interessante Seite gefunden:

    http://www.artikel20grundgesetz.de/Haider%20Sprengstoffattentat.html

    ,obwohl an Sprengstoff glaube ich nicht, viel zu auffällig

  6. Entfernt am 14.10.2008 um 20:01 Uhr:

    14.10.2008, 19:49 INES
    Interessant, wie "zufälligerweise" unbequeme Politiker innerhalb kürzester Zeit sterben!

    Barschel
    Fortuyn
    Möllemann
    Leichsenring
    Haider

    Jörgl, machs gut!
    Mein Beileid an die Familie!

  7. Entfernt am 14.10.2008 um 20:07 Uhr:

    14.10.2008, 19:54 DIETER
    Ich tippe, er wurde von irgend welchen zwielichtigen linken Verschwörern geblendet und kam so ins Schleudern. 142 Km/h in einer Ortschaft sind selbst für notorische Raser eine Nummer zu schnell und kaum vorstellbar. Möglich ist auch, dass der Volkswagen manipuliert war und nicht über die notwendigen Sicherheits Reserven verfügte.

  8. Entfernt am 14.10.2008 um 20:13 Uhr:

    14.10.2008, 20:06 INES
    Interessant, wie "zufälligerweise" unbequeme Politiker innerhalb kürzester Zeit sterben!

    Barschel
    Fortuyn
    Möllemann
    Leichsenring
    Haider

    Jörgl, machs gut!
    Mein Beileid an die Familie!

  9. Entfernt am 14.10.2008 um 20:22 Uhr:

    14.10.2008, 20:19 LECHZRINX
    Moscheebau Gegner, Minarett Initiative, Rechtspopulist, Türkei EU Beitritts Gegner, EU Skeptiker, Wahlsieger, FREIMAURER, hervorragender sehr sicherer Autofahrer, Einschuss Fahrerseite, kopfhöhe…

    noch Fragen!

  10. Entfernt am 14.10.2008 um 20:22 Uhr:

    14.10.2008, 20:20 DAS AUGE
    An ines:
    Nicht zu vergessen:
    -Alois Huber.
    Der FPÖ-Politiker starb bei einem Traktorunfall Ende August

    Merkwürdig ist das allerdings!

  11. Entfernt am 14.10.2008 um 20:46 Uhr:

    14.10.2008, 20:37 MEIN BEILEID
    Auf dem Dach neben dem großen Loch, sind keine Schleifspuren .
    Beide Türen rausgerissen ( nicht von der Feuerwehr!).
    An der selben Stelle schon einmal Verunfallt (und dann nicht Vorsichtig?).
    Haider soll der linke Arm abgetrennt worden sein(laut Polizeibericht!) – aber kein BLUT Am oder Im Auto.
    Keine Bremsspuren.

    Wir werden es NIE erfahren !

  12. Entfernt am 14.10.2008 um 20:46 Uhr:

    14.10.2008, 20:43 INES
    Interessant, wie "zufälligerweise" unbequeme und/oder heimattreue Politiker innerhalb kürzester Zeit sterben!

    Barschel
    Fortuyn
    Möllemann
    Leichsenring
    Haider

    Jörgl, machs gut!
    Mein Beileid an die Familie!

  13. Entfernt am 14.10.2008 um 20:52 Uhr:

    14.10.2008, 20:45 DIE SPINNEN DIE RÖMER
    alle deutschen politiker sollten sich an haider ein beispiel nehmen…

  14. Entfernt am 14.10.2008 um 20:55 Uhr:

    14.10.2008, 20:48 ANTI-INES
    @ ines

    ach, ines pack ein!

    wenn es dir in der freien, toleranten welt nicht gefällt, dann zieh los. vielleicht nach saudi arabien, für frauen ist es dort ganz toll. im iran werden homosexuelle verbrannt. in china hängt man die leute die regimekritisch sind.

    kuck vorbei in einem russischen altenheim, dann noch in kinder- und behindertenheimen dieser tollen anit usa-länder..

    glaub mir, du wirst dich freuen in die "zionistische" welt zurück zu kehren..

  15. Entfernt am 14.10.2008 um 20:58 Uhr:

    14.10.2008, 20:55 LECHZRINX
    Beobachtungen am Unfallort von Jörg H.

    http://info.kopp-verlag.de/news/beobachtungen-am-unfallort-von-joerg-h.html

  16. Entfernt am 14.10.2008 um 21:07 Uhr:

    14.10.2008, 20:58 FRANK
    Wer immer schon mal wissen wollte, wie die Verdummung und Manipulation der Menschen von zentraler Stelle funktioniert und welche unglaublichen Machtinteressen dahinter stehen, der sollte sich das Buch "Medienmonopol" auf keinen Fall entgehen lassen und kaufen!

    Oder GRATIS lesen!

    Googeln–>

    Das Medienmonopol PDF

  17. Entfernt am 14.10.2008 um 21:13 Uhr:

    14.10.2008, 21:07 FRANK
    Wer immer schon mal wissen wollte, wie die Verdummung und Manipulation der Menschen von zentraler Stelle funktioniert und welche unglaublichen Machtinteressen dahinter stehen, der sollte sich das Buch "Medienmonopol" auf keinen Fall entgehen lassen und kaufen!

    Oder GRATIS lesen!

    Googeln–>

    Das Medienmonopol PDF

  18. Entfernt am 14.10.2008 um 21:46 Uhr:

    14.10.2008, 21:39 DAS AUGE
    Zusatzfrage an die WELT-Redaktion:

    Was wolltet Ihr eigentlich mit der Zensur bezwecken ?
    Sperrt doch einfach gleich die Kommentarfunktion und schreibt die Kommentare selber…

  19. Entfernt am 14.10.2008 um 21:49 Uhr:

    14.10.2008, 21:43 FRITZCHEN
    Langsam geht’s hier mit dem Löschen der Kommentare echt zu weit…

  20. Entfernt am 14.10.2008 um 21:52 Uhr:

    14.10.2008, 21:45 BERT
    Zensiert hat der Adolf angeblich auch!
    Wer ist dann wohl der "wahre" NAZI?

  21. Entfernt am 14.10.2008 um 21:52 Uhr:

    14.10.2008, 21:46 FRANK
    Wer immer schon mal wissen wollte, wie die Verdummung und Manipulation der Menschen von zentraler Stelle funktioniert und welche unglaublichen Machtinteressen dahinter stehen, der sollte sich das Buch "Medienmonopol" auf keinen Fall entgehen lassen und kaufen!

    Oder GRATIS lesen!

    Googeln–>

    Das Medienmonopol PDF

  22. Entfernt am 14.10.2008 um 22:07 Uhr:

    14.10.2008, 22:04 ROBERT SCHNEIDER, FFM
    ich habe lange zeit in der entwicklungabtelung für motormanagement gearbeitet, als ingenieur
    soviel sei gesagt, es ist möglich die steuerung so zu manipulieren dass eine fernsteuerung des pkw möglich ist
    dazu werden eproms neu konfiguriert

    nach dem crash wird der speicher gelöscht und mit dem alten inhalt überschrieben

    siehe auch jürgen möllemanns notfallschirmsteuerung

    es ist immer das gleiche: manipulieren, löschen, neu beschreiben

    die digitaltechnik machts möglich

    wer dahinter steckt weiss ich nicht

  23. Entfernt am 14.10.2008 um 22:13 Uhr:

    14.10.2008, 22:09 NAME
    @frank

    genau! das buch is gut. lesen bildet. die meisten glauben tatsächlich die medien hätten wie wahrheit mit löffeln gefresssen!!
    ich sag nur vogelgrippe .. da pfeifen es die spatzen auch schon vom dach .. oder zittert ihr immer noch vor angst?!? 🙂
    wenn ja .. googlet ma nach jo conrad vogelgrippe

    nur fakten beruhigen! leider kommen die kaum zum vorschein! nur angst wird in dem medien gemacht!! warum eigentlich?

  24. Entfernt am 15.10.2008 um 10:46 Uhr:

    15.10.2008, 10:39 DAIRA
    Langsam langt es mir. Bereits drei Kommentare von mir sind nicht nur gelöscht worden, die tauchten gar nicht erst hier auf. Es war in KEINEM einzigen davon eine Beschimpfung oder sonstiger Verstoß gegen Eure sogenannte "Netiquette" drin. Aber so ein Blödsinn wie von diesem Verschwörungstheoretiker (unter diversen Namen) – der bleibt stehen!
    Echt, Leute, ich versteh Euch nicht!

  25. Entfernt am 19.10.2008 um 17:04 Uhr:

    15.10.2008, 11:02 BTW
    ehhh…???

    ist ja alles schön und gut. Aber eine genaue Erklärung warum 142 bleiben sie dem Leser schuldig.

  26. Entfernt am 19.10.2008 um 17:04 Uhr:

    15.10.2008, 11:23 PHIL
    @Däne:
    Auch wenn es hier nicht das Thema ist. Du kannst nicht sagen, daß die U-Bahn-Schläger straffällig geworden sind, nur weil sie Raucher seien. Das Rauchen war nur der Auslöseknopf. Die Opfer hätten sie mit allen anderen möglichen Bitten/Ermahnungen zu diesen Straftaten provoziert.

  27. Entfernt am 19.10.2008 um 17:04 Uhr:

    15.10.2008, 11:52 JÁNOS SIN
    Was soll dieser Artikel?

    Es ist völlig unerheblich ob er schneller oder langsamer war als die offiziel angegebene Geschwindigkeit.

    Fakt ist, daß Dr. Jörg Haider tot ist und Österreich somit seinen fähigsten, charismatischsten und ehrlichsten Politiker verloren hat.

    Er wird uns unendlich fehlen.

    Resquiescat in pace


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: