Kampf gegen Taliban: Britischer General gibt Afghanistan verloren – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

Oktober 5, 2008 um 6:49 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 13 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Nur wenige Tage, bevor der Bundestag über die Verlängerung des deutschen Afghanistan-Mandats beraten will, schlägt ein ranghoher britischer Befehlshaber Alarm. Nach seiner Einschätzung kann im Kampf gegen die Taliban-Rebellen kein Sieg errungen werden.

http://www.welt.de/politik/article2532048/Britischer-General-gibt-Afghanistan-verloren.html

Advertisements

13 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt am 05.10.2008 um 15:11 Uhr:

    05.10.2008, 15:00 DIE LETZTEN TAGE EUROPAS
    Man wil also verhandeln? Über die Zahl der zu steinigenden Ehebrecherinnen?
    Über die Stockschläge bei hören von Musik? Über die Quote der Hängungen im Kabuler Stadion? Europa ist der zynischste Schrotthaufen der Geschichte. Bald werden sie auch verhandeln, ob über Brüssel die Fahne des Halbmindes wehen darf, Verräterpack.

  2. Entfernt am 05.10.2008 um 15:55 Uhr:

    05.10.2008, 15:43 SOLDAT
    Britischer General gibt Afghanistan verloren!? Und was ist dann mit dem vielen Opium? Wenn die NATO abzieht brennen die Taliban doch wieder die Mohnfelder nieder! Die NATO sollte ihre Truppenstärke aufstocken, vielleicht verdoppeln, oder verdreifachen, dann wird man mit den Taliban schon fertig werden.
    Diesen General sollte man wegen Feigheit vor dem Feind und Defätismus verurteilen!

  3. Entfernt am 05.10.2008 um 16:29 Uhr:

    05.10.2008, 16:19 OCHSENKARREN
    Der Iran wird nicht verunglimpft Taqiyya Boy, sondern ist seit jahrzehnten nachgewiesenermaßen internationaler Sponsor des Terorismus. Unlängst verlangte die argentische Regierung die Auslieferung einiger Iraner wegen der Anschläge auf jüdische Einrichtungen in Buenos Aires. Erzähl deine Märchen aus 1000 und einer Nacht bei dir zuhause.

  4. Entfernt am 05.10.2008 um 16:50 Uhr:

    05.10.2008, 16:33 AGITPROP
    Werden im Welt Kommentarteil eigentlich die verschwundenen SED Gelder von bezahlten Propagandisten verbraten?

  5. Entfernt am 05.10.2008 um 17:52 Uhr:

    05.10.2008, 17:43 KARLE
    Also ich bin für den Abzug der BW weil:
    1. Unmengen an Steuergeldern verpulvert werden.
    2. Kein deutscher Soldat sein leben dort lassen sollte.
    3. Der Einsatz eh keinen Erfolg bringen wird,da das Land noch im Mittelalter lebt und daran so schnell niemand was ändern wird.

  6. Entfernt am 05.10.2008 um 19:25 Uhr:

    05.10.2008, 19:07 VERTEIDIGT UNS LIEBER ZUHAUSE
    Der Herr General hat wohl Recht. Wenn zuhause in England dank der pakistanischen Massenimmigration von "Brittanistan" die Rede ist und schwarzverschleierte Fundamentalisten problemlos "freedom to hell" fordern dürfen (während englische Polizistinnen untätig und beschämt zur Seite sehen), dann ist der nächste Einsatzort für die British Army wohl besser zuhause.

  7. Entfernt am 05.10.2008 um 19:25 Uhr:

    05.10.2008, 19:15 WALTER
    Das haben schon Andere vorher gesagt bevor es zu diesen Vertletzten und toten gekommen ist.

    Nun lasst noch schnell den Deutschen ihre Erfahrung machen,denn hören wollen Sie nicht.

  8. Entfernt am 05.10.2008 um 19:34 Uhr:

    05.10.2008, 19:30 FAKTEN
    Und der Blockwart hier zensiert wieder alle FAKTEN….

  9. Entfernt am 05.10.2008 um 19:52 Uhr:

    05.10.2008, 19:41 KARLE
    Art. 5 Abs. 1
    Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu
    äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen un-
    gehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Bericht-
    erstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur
    findet nicht statt.

    Meine Meinung: Der Islam ist keine Religion sondern eine rückwärts gewandte gewalttätige Idiologie,die in Europa nichts verloren hatt !!!

  10. Entfernt am 05.10.2008 um 20:28 Uhr:

    05.10.2008, 20:10 KRIEGSTEILNEHMER WK II
    Es ist wohltuend, endlich einmal jemanden zu hören, der von Tatsachen spricht.
    Von den politischen Träumern, die Leben und Gesundheit unserer Soldaten
    auf ´s Spiel setzen haben wir genug!

  11. Entfernt am 05.10.2008 um 20:43 Uhr:

    05.10.2008, 14:46 MARTI
    Das gegenwärtige Regime in Afghanistan, das von unseren Jungs verteidigt wird, ist korrupt, vollständig in den Drogenhandel verstrickt und zudem islamofaschistisch (dort gilt das Terrorrecht der Scharia, so wurden z.B. Studenten wg. Prophetenbeleidigung zum Tode verurteilt).
    Das sind Un-Werte, die nicht mit deutschem Blut verteidigt werden sollten.
    Der Abzug unserer Jungs ist daher ohne Alternative.
    Terrorcamps kann man mit regelmäßigen Luftangriffen genauso ausradieren (wenn man es denn wirklich wollte). Dazu braucht man keine Bodentruppen.

  12. Entfernt am 05.10.2008 um 20:43 Uhr:

    05.10.2008, 20:27 ROBERT
    Es schaut so aus, als hätten wir wieder einen Krieg verloren.
    Die Verteidigung unserer Freiheit am Hindukusch war ein großer Irrtum. Unsere freiheitlichen bürgerlichen Rechte werden hier im eigenen Land beschnittenund der Untergang unserer Werte wird an der Geburtenfront entschieden.

  13. Entfernt am 06.10.2008 um 11:58 Uhr:

    06.10.2008, 06:27 SCHWABENTONI-WIE GUT DAS ES NORMALE MENSCHEN GIBT.
    …ein Unehrlicher krieg hat noch nie auf dauer gesiegt.Darum sollte Elite ihn schon gar nicht anfangen.Doch scheint die waffenlobby halt manches Ihr Ding mal ausprobieren zu wollen und dies ist fatal.Dies aber auch noch global anzufangen ist der turm zu babel und der hat noch nie gesiegt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: