Hessen-SPD: Fast 100 Prozent für Ypsilantis Weg an die Macht – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

Oktober 4, 2008 um 10:49 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 18 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Mit überwältigender Mehrheit hat Hessens SPD die Weichen für eine rot-grüne Minderheitsregierung unter Duldung der Linken gestellt. Ein Landesparteitag sprach sich für Koalitionsverhandlungen mit den Grünen und Verhandlungen mit den Linken aus. Zuvor hatte Ypsilanti ein wenig Selbstkritik geübt.

http://www.welt.de/politik/article2529982/Fast-100-Prozent-fuer-Ypsilantis-Weg-an-die-Macht.html

Advertisements

18 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt am 05.10.2008 um 02:55 Uhr:

    05.10.2008, 02:42 KGB
    99,45 Prozent sind schon was. Kein SED Parteitag und kein Volkskongress im sehr demokratischen China hätte das … Pfui

  2. Entfernt am 05.10.2008 um 03:23 Uhr:

    04.10.2008, 23:48 CHRIS
    BUHHHHH!
    Die SPD kolaboriert mit Kommunisten!
    Die Linke ist die kommunistische Variante der NPD!

  3. Entfernt am 05.10.2008 um 03:23 Uhr:

    04.10.2008, 23:48 KLARDENKER
    @ANDREA

    Genau das wird passieren. Die Sozialparasiten werden sich auf Kosten der
    letzten Leistungsträger fett fressen.

    Aber ein Land und ein Volk das sich ohne Not , an den Rand der Selbstzer-
    störung manöveriert , sollte gnadenlos bestraft werden.

    Und das Perverse, die deutschen Schafe suchen sich Ihren Schlachter selbst aus.

  4. Entfernt am 05.10.2008 um 12:56 Uhr:

    05.10.2008, 04:54 YPSILANTI IST TOTAL UNSYMPATISCH UND MACHTGEIL
    ich kann diese frau absolut nicht leiden, in ihren augen steht die geilheit auf macht geschrieben. einfach nur übel wie klar man das sehen kann und das es auch noch leute gibt die diese frau wählen ist unfassbar.

    koch ist wenigstens gelassen und immer cool.

    Leute wacht mal langsam auf, ihr seid alle Marionetten dieser Politclowns…

  5. Entfernt am 05.10.2008 um 12:56 Uhr:

    05.10.2008, 07:59 ROLAND K.
    Ypsilanti-die größte Lügnerin überhaupt. Die sollte sich schämen!

  6. Entfernt am 05.10.2008 um 14:55 Uhr:

    05.10.2008, 14:40 HESSENHAUS
    Es ist schon interessant, wie die SPD immer etwas von ‚Wählerauftrag‘ faselt. Sie hätte einen Wählerauftrag … Blödsinn!

    Um das noch einmal für alle ganz klar zu sagen:

    Die CDU hat mehr Stimmen als die SPD. Und die FDP hat mehr Stimmen als die Grünen.
    Der Wählerauftrag liegt ganz klar bei CDU/FDP.

    Ypsilantis kann nur dadurch an die Macht kommen, in dem sie sich von einer antidemokratischen Partei dulden lässt. Das ist so, als würde man mit der NPD koalieren.

  7. Entfernt am 05.10.2008 um 14:55 Uhr:

    05.10.2008, 14:44 LIBERALER
    @ Hessenhaus:

    da haben Sie völlig Recht. Ganz meine Meinung.

  8. Entfernt am 05.10.2008 um 15:26 Uhr:

    05.10.2008, 15:15 LESER
    @Hanser

    Trixilantismus finde ich gut!

  9. Entfernt am 05.10.2008 um 15:32 Uhr:

    05.10.2008, 15:22 MÜLLER
    Das Lügeypsilanti Weib hat die Wähler belogen und betrogen. Hoffentlich wird das die SPD spüren bei den nächsten Wahlen. .Die Lügnerin ist die reinste SED……….
    Unser armes Deutschland.

  10. Entfernt am 05.10.2008 um 17:02 Uhr:

    05.10.2008, 16:34 CARPE DIEM
    Wie war das doch noch in Schleswig-Holstein? Und wenn die Hessen-SPD wirklich mit den Alt-Kommunisten, genannt "die Linke" zusammenarbeitet, denn Duldung ist auch Zusammenarbeit, frage ich mich wie dumm muss eine Partei wie die SPD sein, dass sie das zulässt. Keinen Stolz, keine Ehre, keine Moral und somit auch keinen Anstand. Gute Nacht SPD. Und ich wünsche Frau Ypsilanti das gleiche Schicksal wie Frau Simonis.

  11. Entfernt am 05.10.2008 um 17:04 Uhr:

    05.10.2008, 16:49 HANS99
    @ Ratloser Wähler

    Leider ist es anders. Die linken Kommunisten wollen halt ebenso mitreden. Dafür tun sie alles!!!

  12. Entfernt am 05.10.2008 um 18:07 Uhr:

    05.10.2008, 17:50 HANS HENSELLEK
    Herr, vergib ihr – denn sie weiß nicht was sie tut!

  13. Entfernt am 06.10.2008 um 11:56 Uhr:

    06.10.2008, 09:39 ORDO
    Sollte Frau Y MP von Hessen werden, ist das der Sargnagel für die SPD. Sie braucht dann nicht einmal mehr zur BTW 2009 anzutreten.

  14. Entfernt am 06.10.2008 um 11:56 Uhr:

    06.10.2008, 09:54 MONT PELERIN
    @ Motzki meint:
    "Frau Ypsilanti, als Lügnerin zu bezeichnen ist eine Frechheit, denn durch das puplizistische Trommelfeuer wird gerne vergessen, dass eigentlich die Haltung des Herrn Hahn und seiner FDP, erst diese Situation heraufbeschworen hat."

    Egal welche Droge Du nimmst, reduziere die Dosis. Im Gegensatz zu Frau Y haben Herr Hahn und die ganze FDP Charakter, sie machen das, was sie vor der Wahl versprochen haben. Sie halten den Kommunisten nicht den Steigbügel. Der Begriff "Umfaller" hat jetzt eine neue Bedeutung.

  15. Entfernt am 06.10.2008 um 14:09 Uhr:

    06.10.2008, 14:01 ARNO NYHM
    Hallo erman,

    Sie schreiben: "Was sollen die Jahr für Jahr ohne Abschluss lebenden 15 und 16 jährigen von solchen gelabere halten."

    Mal ehrlich: wen interessiert das? In unserem Land ist der Schulbesuch sowohl Pflicht als auch kostenlos, und damit endet die Verantwortung der Gemeinschaft. Wenn dann 15- oder 16-Jährige die Schule ohne Abschluß verlassen, sind sie selbst schuld. Hätten sie bloß mal was gelernt, statt Mitschüler abzuziehen und Klingeltöne zu tauschen. Es gilt immer noch: von nichts kommt nichts, und jeder ist seines Glückes Schmied.

  16. Entfernt am 06.10.2008 um 20:04 Uhr:

    06.10.2008, 19:34 ARNO NYHM
    Hallo JOHA,

    ich beklage es nicht als undemokratisch, daß Herr Koch keine Mehrheit im Parlament hat. Undemokratisch ist es hingegen in meinen Augen, daß die Wahlverlierer — also die SPD und die Grünen — aufgrund persönlicher Abneigungen gegenüber Herrn Koch nicht einmal einen Gedanken an eine Koalition mit dem Wahlsieger verlieren wollen. Es wurde sogar signalisiert, daß man sich eine Koalition mit der CDU durchaus vorstellen könne, solange nur Herr Koch kein Teil daran hätte. Da geht es also ganz offenkundig weder um Inhalte, noch um Schnittmengen, sondern einzig und allein um die Person Roland Koch.

  17. Entfernt am 07.10.2008 um 00:07 Uhr:

    06.10.2008, 23:55 JOHA
    Arno Nyhm!
    Sie sehen Herrn Koch immer noch als Wahlsieger geben aber zu, dass er im Parlament keine Mehrheit hat. Die hatte er aber vor der Wahl. Ich bleibe dabei im Parlament – da wo der Ministerpräsident gewählt wird – hat er die Mehrheit verloren. In Folge dessen kann er nicht der Wahlsieger sein. Wenn tatsächlich seitens der SPD signalisiert wurde dass eine Koalition ohne die Person Koch möglich wäre, und darauf von der anderen Seite nicht reagiert wurde, können Sie für das nicht zu Stande kommen diesbezüglicher Gespräche nicht alleine die SPD verantwortlich machen. So gesehen, ist die CDU an der jetzigen Situation auch nicht ganz schuldlos.

  18. Entfernt am 07.10.2008 um 18:10 Uhr:

    07.10.2008, 17:55 WOLFGANG SCHNEIDER
    Merkt diese verrückte und machtgeile Politikerin eigentlich nicht, was für einen immensen Schaden sie der Glaubwürdigkeit der Sozis tagtäglich zufügt und sill alle zu feige, ihr in den Arm zu fallen und zu sagen: Andrea,so nichr???


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: