So ist die Welt: Zwei Religionen, zweierlei Maß

Oktober 1, 2008 um 7:28 pm | Veröffentlicht in Diskussion, www.welt.de | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , ,

Eine Hirnregion ist dafür verantwortlich, dass starke religiöse Gefühle Schmerzen lindern können. Für die Wissenschaft mussten die Probanden unter Elektroschocks ein Bildnis der Jungfrau Maria oder ein Gemälde von Leonardo da Vinci anschauen. Das alles könnte zu neuen Ansätzen für die Schmerztherapie führen.

http://www.welt.de/wissenschaft/medizin/article2513963/Religioese-Gefuehle-koennen-Schmerzen-lindern.html

Dort sind trotz kritischer Reaktionen folgende Kommentare zu lesen:

17:52 hhs meint:
Ob religiöse Gefühle auch die rektalen Reizungen der Ministranten abmildern ?

18:26 zarathustra meint:
Das wäre wirklich toll, denn dann hätten die damaligen Hexen bei ihrer Verbrennung kaum was gemerkt. Das beruhigt mich irgendwie !

Ein Antworter reagierte folgendermaßen:

Tipp meint:
@hhs
Vielleicht sollte man auch die Steine Irans mit güldenen Halbmonden bemalen, damit sie nicht so weh tun.

Einer dieser drei Kommentare wurde entfernt – und zwar der, der sich auf islamische Steinigungen bezieht. Die Anspielung auf Kindsmissbrauch in der Kirche und Hexenverbrennung blieben trotz mittlerweiler gelöschter Beschwerdekommentare auf der Seite stehen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: