Naher Osten: Olmert fordert Aufgabe israelischer Gebiete – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

September 29, 2008 um 11:47 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 14 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Ein Frieden im Nahen Osten lässt sich nach Einschätzung des scheidenden israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert nur mit einem Abzug seines Landes aus umstrittenen Gebieten erreichen. Israel müsse sich aus großen Teilen Ostjerusalems zurückziehen und den Palästinensern einen Staat in den Gebieten zugestehen.

http://www.welt.de/politik/article2506914/Olmert-fordert-Aufgabe-israelischer-Gebiete.html

Advertisements

14 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt (nachträglich):

    29.09.2008, 14:04 TOKTOK
    So etwas wie Palästina hat es nie gegeben.

  2. Entfernt am 29.09.2008 um 11:17 Uhr:

    29.09.2008, 10:56 YUNIS AL-ASTAL
    Und dann endlich Rom und Istanbul.

  3. Entfernt am 29.09.2008 um 11:40 Uhr:

    29.09.2008, 10:51 ABE
    …immer wieder interessant, wie schnell hier zensiert wird, wenn ein Jude seine Sicht der Dinge schreibt…. Naja was will man von einem Rechtsaußen-blatt wie Welt Online auch erwarten? Dann macht mal weiter mit eurem Israel-Bashing.

  4. Entfernt am 29.09.2008 um 12:43 Uhr:

    29.09.2008, 12:20 OLIVER
    Gideon meint:
    Wieso lautet die Überschrift nicht: "Olmert fordert Aufgabe palästinensischer Gebiete"? – Was will uns der Dichter damit sagen?

    Genau das war auch mein erster Gedanke als ich das gelesen habe. Aber das ist die Welt Online. Immer so formulieren, als ob Israel etwas verschenken würde um des Friedens willen.

  5. Entfernt am 29.09.2008 um 14:13 Uhr:

    29.09.2008, 14:11 CHRIS
    Es dauert nicht mehr lange, bis Muslime in Deutschland Ostberlin und andere von muslimen dominierte Gebiete für sich beanspruchen , wie es in Russland, Thailand, Phillipinnen und Israel der Fall ist, um ihre islamisches Rechtssystem – die Scharia – durchzusetzen.
    Es wäre wahrlich dumm von den Israelis wenn sie sich aus bestimmten Gebieten zurückziehen. Dies haben sie schon einst in Gaza getan und wie haben es die Palästinenser den Israelis gedankt? Mit weiteren Anschlägen!!!
    Wer sich auf die Seite der Palästinenser stellt ist auch zugleich ein befürworter der Islamisierung in Deutschland.

  6. Entfernt am 29.09.2008 um 14:37 Uhr:

    29.09.2008, 13:16 STATISTIKER
    77% der Deutschen sind "Antizionisten".
    In keinem anderen EU Volk gibt es so vielen "Antizionisten" wie in Deutschland. Nur mehr "antizionistisch" als die Deutschen sind die Bürger von arabischen Staaten. Sogar die Iraner sind nicht so "antizionistisch" wie die Deutschen.
    Fazit: Die Deutschen können nicht verschmerzen die Juden in dem 2WK nicht ausgerottet zu haben.

  7. Entfernt am 29.09.2008 um 14:37 Uhr:

    29.09.2008, 13:29 RAV BREUER
    @HA
    "1967 war der größte Fehler Israels. Dadurch haben sie eine einfache Lösung versaut"

    völlig falsch. 1967 hoffte und glaubte man, die araber würden über die eingenommenen gebiete in friedensverhandlungen treten. kein machthabender politiker israels wollte diese gebiete, vielmehr wollte man sie so schnell wie möglich wieder loswerden.

    man hat sich verkalkuliert. beginnen sie endlich einmal zu schauen, welchen anteil die araber an dieser ganzen scheiße haben.

  8. Entfernt am 29.09.2008 um 15:46 Uhr:

    29.09.2008, 14:01 TODDYX
    Wie üblich werden die Palästinenser und die anderen arabischen Staaten dieses Entgegenkommen nur als Schwäche sehen und danach noch fester draufhauen. Sie werden erst Frieden geben, wenn Israel vernichtet ist, also können die Israelis gleich ausziehen und sich wieder über die ganze Welt zerstreuen.

    "Es wird erst Frieden geben, wenn die Palästinenser ihre Kinder mehr lieben, als sie die Juden hassen!"

    DAS IST DER EINZIGE WEG

  9. Entfernt am 29.09.2008 um 16:23 Uhr:

    29.09.2008, 15:42 SUNSAMU
    "…Abzug seines Landes aus umstrittenen Gebieten…" Wenn es danach ginge, müsste doch der Staat Israel aufgelöst werden, um für einen islamischen Gottesstaat Platz zu machen. Hamas, Hizbollah und Fatah wollen doch – mit Hilfe Achmadinedschads – die Juden ins Meer treiben um dann weiter von der EU finanziert sich gegenseitig zu bekämpfen. Denn ohne ein gepflegtes Feindbild und seine Kalaschnikow fühlt sich kein Palästinenser wohl…..Am Ende müsste er noch arbeiten gehen. Welche Beleidigung!

  10. Entfernt am 29.09.2008 um 16:56 Uhr:

    29.09.2008, 16:48 STEFFENS
    " Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
    Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben."

    Und dann freut sich der Deutsche Patriot. Die Musel haben das geschafft, was dem Adi nicht gelungen ist.

  11. Entfernt am 29.09.2008 um 17:58 Uhr:

    29.09.2008, 17:48 OLIVER
    Warum sollen die Israelis etwas zurück geben ? Sie haben sich das Land rechtmäßig geklaut.

  12. Entfernt am 30.09.2008 um 10:56 Uhr:

    30.09.2008, 06:35 RICHARD LÖWENHERZ
    Seit dem 6 Tage Krieg schwelt dieser Konflikt, es wird doch langsam Zeit, ihn zu beenden. Israel und Ägypten haben doch auch einen Friedensschluss hinbekommen !!

    Was Olmert da sagt, ist sehr vernünftig, eine jede Seite muß Kompromisse machen. Sonst wird es nichts !!

    Warum sagt er das aber erst als scheidender Ministerpräsident, warum hat er das nicht vorher gesagt ???

  13. Entfernt am 01.10.2008 um 10:56 Uhr:

    01.10.2008, 08:32 HEINRICH2006
    Seit fast 80 Jahren gibt es Krieg mit Pausen zwischen Juden und Palästinenser,
    seit 60 Jahren zwischen Israel und den Palästinenser.
    Die nächstens 60 Jahre oder kommenden 3 Generationen wird es so weiter gehen.
    Auge um Auge, Zahn um Zahn!
    Oder Israel wird vom Islam zerquetscht, wie die Kreuzfahrerstaaten im 13. Jhdt.

  14. Entfernt am 01.10.2008 um 10:56 Uhr:

    01.10.2008, 08:36 HEINRICH2006
    Wenn Olmert diese Positionen vor Antritt oder während seiner Premierzeit geäußert hätte, hätte er das nwie Rabin nicht überlebt. Er würde von seinen Leuten aus dem Rennen genommen worden sein.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: