Fadi Saad: Wie Integration in Deutschland gelingen kann – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

September 17, 2008 um 3:08 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 23 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Es ist eine positive Geschichte über Integration. Der Deutsch-Araber Fadi Saad war ein prügelndes Straßenkind. Heute ist er Sozialarbeiter in Berlin-Neukölln. Mit WELT ONLINE spricht Saad über die Fallstricke der Integration und wie sie in Deutschland gelingen kann.

http://www.welt.de/politik/article2424493/Wie-Integration-in-Deutschland-gelingen-kann.html

Advertisements

23 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt am 10.09.2008 um 19:12 Uhr:

    10.09.2008, 19:07 ENDE DER DEBATTE UND ENDE DER DURCHSAGE
    Mensch, Fadi Saad, die Mehrheit der Deutschen will diese Art der Zuwanderer nicht haben, nicht gepökelt und nicht luftgetrocknet, nicht versilbert und nicht vergoldet, nicht gewaschen und nicht gekämmt!

    Die Mehrheit der der Deutschen will, dass diese Art der Zuwanderer die Heimreise antritt!

    Ende der Durchsage!

  2. Entfernt am 10.09.2008 um 19:42 Uhr:

    10.09.2008, 19:09 ANDERS DENK
    Mein Rat an die REdaktion: WEnn Sie hier Raum für KOmmentare geben, diese aber dann wieder löschen, weil sie IHnen nicht gutmenschlich genug erscheinen, dann lassen Sie es bitte gleich sein.

  3. Entfernt am 10.09.2008 um 19:45 Uhr:

    10.09.2008, 19:14 DER WESTEN
    Die Integration kann gelingen, aber nur, wenn die Moslems ihren Glauben ablegen.

  4. Entfernt am 10.09.2008 um 19:45 Uhr:

    10.09.2008, 19:15 FIELMANN
    @Welt
    Danke für diesen Artikel.

    "Mehrere Male war er wegen Beleidigung, Nötigung oder Körperverletzung angeklagt, immer wieder kam er mit gemeinnütziger Arbeit davon. Nur „lachen“ konnte er, als er nach seinem fünften Prozess mit acht Stunden Strafarbeit davonkam. Etwa nach der achten Gerichtsverhandlung wurde er zu einem Arrest für ein Wochenende verurteilt."

    Was soll man dazu sagen. Hier müssten die Verantwortlichen selbst zur Rechenschaft gezogen werden, und zwar mit harten Strafen, denn sie tragen dazu bei, dass die Zahl der Opfer immer größer wird.

    Und ein großes Kompliment an seinen Vater für folgenden Satz: "Umgib dich mit klugen Leuten, dann fällt auch was auf dich ab“. Bravo! Normalerweise heißt es in diesen Kreisen: Halte Dich von den Ungläubigen fern – und dass man dadurch nicht klug wird, zeigt ein Klick durch die Statistiken Europas.

  5. Entfernt am 10.09.2008 um 19:45 Uhr:

    10.09.2008, 19:41 LILL-KARIN BRYANT
    Also nach einem Kurzaufenthalt im Knast hat er sich aufgerappelt.Soll das heissen dass alle kriminellen und Integrations Resistenten Muslime erst mal einsperren muss um sie zu ueberzeugen dass sie selbst was tun muessen um in D eine Perspektive zu haben?Mir scheint es so als ob auf der Seite der Migranten viele Vorurteile gegen Deutsche und ihr Land herrschen aber trotzdem klagen Migranten immer wieder ueber die Gesellschaft die sie nicht akzeptiert( obwohl nichts tun um akzeptiert zu werden).

  6. Entfernt am 10.09.2008 um 20:00 Uhr:

    10.09.2008, 18:40 EUROPAGEGNER
    Wie Integration für moslems / islamisten in Deutschland gelingen kann – ganz einfach, abbruch sämtlicher Moscheen – schließung aller Vereine – Kopftuchverbot – beim kleinsten vergehen ausweisung der person inkl. sämtlicher familienangehörige und deren freunde!

  7. Entfernt am 10.09.2008 um 20:03 Uhr:

    10.09.2008, 19:11 SCHWABE
    Es ist noch einfacher:

    der Islam muss in Deutschland verboten werden, bzw. in ganz Europa.

    Damit lösen sich alle Probleme Zug um Zug.

    Nach max. einem Jahr könnten wir uns wieder ohne Angst – auch nachts – in unseren Strassen bewegen.

    Vielleicht erinnernd sich noch einige an das schöne Schunkel-Lied aus Köln:

    "Nä wat wor dat fröher schön noch in Colonia, wenn dr Franz mim Liss nom ahle Kohbersch jing, und dr Pitter Ärm in Arm mim Appolonia stillvergnöscht om Heimwesch an ze knutsche fing…."

    Islam ist keine Religion – sondern eine menschenverachtende Staatsform –

    Religionsfreiheit nur für friedliche Religionen. Basta

  8. Entfernt am 10.09.2008 um 20:15 Uhr:

    10.09.2008, 20:10 BP
    @CB
    Welche Bevölkerung soll zusammenwachsen? Wer will das? Ich habe eine Tochter, soll sie sich nur noch verhüllt auf die Strasse wagen oder von einem Berliner Hilfsschüler als Hure beschimpfen lassen? Wer will sowas. Es steht ihnen frei sich unter solchen Migranten aufzuhalten aber es gibt Leute in diesem Land, die wollen das nicht.

  9. Entfernt am 10.09.2008 um 20:18 Uhr:

    10.09.2008, 19:18 BAKELWEYNO
    gelöschter Beitrag von mir:

    10.09.2008
    18:28 Uhr
    Bakelweyno meint:
    @ Berliner
    „Aber niemand wird mich dazu zwingen können, die in diesem Artikel beschriebenen Menschen, als "deutsche" Bevölkerung anzusehen.“
    Das wollen die auch gar nicht, siehe die deutliche Abgrenzung mit „scheiss Deutscher“ ect. pp.

    (kleine Korrektur eines Wortes ‚s’ durch ‚d’ ersetzt)

  10. Entfernt am 10.09.2008 um 20:21 Uhr:

    10.09.2008, 19:20 AUCH BERLINER !
    Die Intergration funktioniert eigentlich mit allen anderen Nationalitäten, außer mit der "Friedensreligion".

    Warum ?

  11. Entfernt am 10.09.2008 um 20:48 Uhr:

    10.09.2008, 19:40 DER GERECHTE
    da kann ich , EUROPAGEGNER nur recht geben.
    nicht wir ,sondern die anderen müßen sich integrieren, ansonsten gute HEIMREISE.

  12. Entfernt am 10.09.2008 um 21:15 Uhr:

    10.09.2008, 19:51 ICH LACH‘ MICH KAPUTT
    Das Bild da oben ist ein Widerspruch in sich!
    Wer demonstrativ mit Kopftuch das Wort "Integration" schreiben kann, hat nicht begriffen, was Integration bedeutet!
    Und nach dem Büttenredner Erdogan in der Köln-Arena ist Integration auch gar nicht beabsichtigt – und Assimilation ist gar ein "Verbrechen" gegen die Menschlichkeit!

    @ WELT-Online: Sie beleidigen meine (unsere) Intelligenz mit derartigen Berichten und Fotos!

  13. Entfernt am 10.09.2008 um 22:00 Uhr:

    10.09.2008, 21:14 GUTE HEIMREISE
    Ich will keine Integration von Ausländern. Besser ist die geordnete Rückführung in die Herkunftsländer. Dies dient dem Frieden, der Stabilität und der finanziellen Gesundung des deutschen Staates. Ausländer kosten mehr als das sie bringen. Der Deutsch-Araber Fadi Saad erhält sein Geld als Streetworker vom deutschen Steuerzahler bezahlt. Ohne die unintegrierbaren Migranten wären gar keine "Streetworker" die Geld kosten, notwendig. In Ost-Berlin gab es so etwas nicht. Da gab es keine Ausländer.

  14. Entfernt am 10.09.2008 um 22:00 Uhr:

    10.09.2008, 21:14 SCHEIDUNGSRICHTER
    Diese integrationunfähigen und -unwilligen Migranten werden ohnehin sehr bald ausgewiesen – und dabei wird es überhaupt keine Rolle spielen, ob sie die deutsche Staatsbürgerschaft haben oder nicht. Das Staatsbürgerschaftsrecht mit einem Ergänzungsgesetz zur Aberkennung der Staatsbürgerschaft dürfte lediglich eine Frage der politischen Übereinkunft sein! Und die wird ganz locker hergestellt, wenn hier erst einmal die Kiste brennt!

  15. Entfernt am 10.09.2008 um 22:06 Uhr:

    10.09.2008, 21:35 ICH LACH‘ MICH KAPUTT
    Die Muslima oben auf dem Foto, die das Wort "Integration" an die Tafel geschrieben hat, beweist mit ihrem Kopftuch, dass sie das Wort zwar schreiben kann, jedoch den Sinn des Wortes nicht verstanden hat!
    Für wie dämlich hält uns die WELT eigentlich?

  16. Entfernt am 10.09.2008 um 22:06 Uhr:

    10.09.2008, 21:56 LILLY
    Leutchen, was regt ihr euch alle so auf??? Ich sage euch mal, wie Integration funktioniert und zwar aus dem Programm starkes Bayern:

    ….u.a. Bayern bekennt sich zu seinen christlichen Wurzeln, fördert und FORDERT Integration und festigt Kultur und Brauchtum. Eines muss allen klar sein, die nach Bayern kommen. Wer hier leben will, muss mit uns leben und UNSERE LEITKULTUR akzeptieren. Mit uns gibt es keine staatlichen islamischen Feiertage, wie es die Grünen fordern. Mit der CSU bleibt das Kreuz im Klassenzimmer und das Kopftuch draußen!!!!!!!

    Und das ist mit ein Hauptgrund, warum die Bayer ihre CSU wählen und zu recht!!!!!!

    Und ich bin mir ganz sicher, dass nach der Wahl die Abschiebung für kriminelle Ausländer in Bayern noch mehr erleichtert wird und das wollen die Bayer auch, außer die Grünen, die SPD und die SED-ler………, aber die werden ja nicht so stark gewählt……..

    Alles andere ist kalter Kaffee und die bürgerkriegsähnlichen Zustände formieren sich jeden Tag mehr in deutschen Städten und sogar in mancher Provinz…

    Die wollen ihre Scharia hier ausleben???, mit uns nicht!!!

  17. Entfernt am 10.09.2008 um 22:49 Uhr:

    10.09.2008, 22:42 MARTIN
    Friedmann ist auch vom Zuhälter zum Frauenrechtler mutiert. Schon vergessen ?

    Plötzlich interessiert er sich für die Rechte der muslimischen Frauen.

    Wenn das nicht geheuchelt ist dann weiß ich auch nicht !
    ICh wußte, dass es gelöscht wird!
    Pfff Ja er ist ein Toller Kokser.

  18. Entfernt am 11.09.2008 um 11:58 Uhr:

    10.09.2008, 22:58 LILLY
    @ alper…..

    erstmal nachschlagen, wie groß die braune Soße ist, dann mal ein bißchen über die Größe der Linksextremisten recherchieren, die in Hamburg, Köln und Berlin abhausen, dass es der Sau graust und dann recherchieren, wieviel Integrationssoße die Presse und die Politiker seit Jahren unterschlagen!!!!!!! (Ist auf Unterschlagung nicht Freiheitsstrafe angesetzt???…).

    Die Politiker können erzählen, was sie wollen, die Medien schreiben, was sie wollen, die Menschen haben ihre eigenen Erfahrungen gemacht. Wenn in Dänemark Gemeinden "SCHUTZGELDER" dafür bezahlen müssen, dass die unterwickelten eingewanderten Kulturbereicherer nicht die Kirchgänger zusammenschlagen, in dänischen Städten ganze Straßen und Schulen brennen von diesem Lumpenpack angezündet und unsere Kuschelpresse vertuscht es, in der Hoffnung, dass es sie selber niemals trifft…….., obwohl die ein Trugschluss geistig umnachteter ist und welt-online nichts besseres zu tun hat, als Kommentare a la Putin-Manie zu zensieren, die die Wahrheit sagen….

    …dann darf sich auch die welt-online fragen, wie lange sie noch abtauchen kann, bis ihr niemand mehr das Blatt abkauft……….

    Die Zeiten, wo man den Deutschen aufgrund ihrer 12-jährigen Massaker-Diktatur Komplexe einjagen kann….. sie sind vorbei…

    Und wenn dann noch die Ansicht eines Herrn Beckstein, CSU diesbezüglich ZENSIERT wird….. das schlägt dem Fass den Boden aus!!!!!!

  19. Entfernt am 11.09.2008 um 11:58 Uhr:

    10.09.2008, 23:09 KASTANIE
    Musste gerade neulich bei "hart aber fair" lachen über die Frau, die sich anzieht wie eine Türkin (Kopftuch) und sich beschwert, dass die Deutschen sie als Türkin und nicht als Deutsche sehen.
    Kann mich jemand darüber aufklären, wieso Neukölln von arabischen Großfamilien bevölkert ist? Wie sind diese Leute nach Deutschland gekommen? Müssen wir jeden aufnehmen, der bei uns anklopft? Das ist doch der blanke Wahnsinn!

  20. Entfernt am 11.09.2008 um 11:58 Uhr:

    10.09.2008, 23:21 LILLY
    @ KASTANIE….., das kann ich dir sagen,
    das ist der GRÖßENWAHN unserer Politiker, denn von denen glaubt mittlerweile fast jeder, er wäre ein Napoleon und ohne seine Meinung ginge die Welt zugrunde……

    Wir können alles aufnehmen und mit HartzIV (= Schröder-Gleichmacherei) unterstützen. Aber 2,5 Mrd. Euro für unsere deuschen Pendler kann man nicht berappen……. Dafür allein gehört diese SPD und auch in diesem Fall die CDU abgewählt. Die Grünen und die Linken würden uns noch mehr ausbluten lassen…..

    Die Türkin mit ihrem Unterdrücker-Kopftuch kann doch jetzt in der Türkei sich ganz islamisch entfalten…, was will sie bei uns hier???????

    Die Menschen in diesem Land sind so auf sensitive bezüglich ISLAMISIERUNG eingestellt, das geht heute schon von der 12-jährigen bis zum 80-jährigen…….

    Und der Großteil SCHIMPFT, auch über den Schäuble…… so kann man 2009 keine Wahlren mehr gewinnen

  21. Entfernt am 11.09.2008 um 11:58 Uhr:

    10.09.2008, 23:40 LILLY
    @ ALLE….. ich schreibe es jetzt zum 3. mal und wenn dieser Kommentar, der nur meine Zustimmung enthält, sonst aber ins Programm der CSU bzgl. Integration gehört, dann werde ich morgen mal ganz leise bei der Staatskanzlei anfragen, warum welt-online-Redaktion Programme der CSU löscht, nur weil ein Mensch sie gut findet, o.k Vielleicht erschüttert das manchen in München……..

    "Bayern bekennt sich zu seinen christlichen Wurzeln, fördert u. fordert Integration und festigt Kultur und Brauchtu. Eines muss allen klar sein, die nach Bayern kommen. Wer hier leben wil, muss mit uns leben un unsere Leitkultur akzeptieren. Mit uns gibt es keine staatlichen islamischen Feiertage, wie die Grünen sie fordern. Mit der CSWU bleibt das Kruzifix im Klassenraum und das Kopftuch draußen"!!!!!!!

    Obige Zeilen wurden 2 x von welt-online-Redaktion gelöscht, obwohl die CSU eine christlich soziale Union ist!!!

    Gerade auch deswegen wählren wir unsere CSU, weil wir uns von daher gelaufenen Deppen nicht in unserem Dasein versklaven lassen. Dem das nicht paßt, kann gerne woanders hingehen, damit hat Bayern, das mehr Wirtschaftskraft hat, als viele Eu-Staaten, überhaupt kein Problem!!!!!!!

    Ein Problem hat meine Wenigkeit, wenn es LINKS 2 x gelöscht wird. Denn noch ist Bayern unser Land und sonst gar nichts…

  22. Entfernt am 11.09.2008 um 11:58 Uhr:

    11.09.2008, 01:30 SKEPTIKER
    amüsant-verklärte success-stroy eines ehemaligen "abziehers"…sehr schön, daß fadi saad genug grips hat, um zu erkennen, daß eine karriere als deurabischer kleinkrimineller keine zukunft hat. jetzt hat er zumindest tagsüber als chef vom kiez kontrolle über die kids (da muß ich schon irgendwie lachen)…auch wenn er die probleme nach sonnenuntergang nicht mehr lösen kann.

    und wie immer fehlt im text ein klitzekleines detail: der bezug auf die muslimischen migranten. der großteil der nichtmuslimischen migranten hat nämlich überhaupt kein "integrationsproblem".

  23. Entfernt am 11.09.2008 um 12:32 Uhr:

    11.09.2008, 11:06 FRANZ
    Integration gelingt nur dann, wenn keine Araber und Türken in Deutschland mehr verweilen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: