Kontroverse: Warum der Schleier bevormundet – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

September 9, 2008 um 8:13 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 19 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Nicht alle muslimischen Frauen tragen den Schleier unfreiwillig,? aber auch lange nicht alle aus freien Stücken. Deshalb fordert Islamkritikerin Irshad Manji: Jede Frau soll selbst entscheiden können, ob sie verhüllt auf die Straße geht oder nicht. Ohne Angst, geleitet nur durch persönliche Überzeugung.

http://www.welt.de/politik/article2413212/Warum-der-Schleier-bevormundet.html

Advertisements

19 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt am 09.09.2008 um 17:30 Uhr:

    09.09.2008, 16:50 ANDREAS
    Keine Frau kann freiwillig ein Kopftuch tragen. Eine Frau will schön sein dachte ich. Diese ungeschminkten Mauerblümchen verunstalten sich selbst. Man schwitzt unter so einem Teil, es ist nichts Schmückendes oder Bequemes. Und was meint ihr wie vollkommen vermummte Mädchen im Sommer nach Schweiß stinken. Klar, das machen die alles freiwillig. Genau. Ich würd auch freiwillig ne dicke Hornbrille tragen mit ganz dicken Gläsern, damit ich schön große Augen bekomme und meine Haare mit nem Handtuch zudecken. Sieht ja auch schick aus und hat Stil. Das symbolisiert nur eins, Verachtung gegenüber der freien Kultur des westlichen Landes in dem diese Frauen leben und Integrationsunwillen oder aber Unterdrückung. Im ersteren Falle glauben die Frauen tatsächlich sie täten es freiwillig, aber sie haben sich nur mit der Unterdrückung durch ihre Männer abgefunden und denken das muss so sein. In beiden Fällen wird die Frau unterworfen, nur hat die Frau, die "freiwillig" das Kopftuch trägt sich mit der Unterwerfung abgefunden. Vermutlich glaubt sie auch noch westliche Frauen ohne Kopftuch etc. wären Huren, Menschen zweiter Klasse oder Ähnliches. Der Grund ist mir auch egal, Kopftücher gehören verboten, weil sie Integrationsunwillen und Unterdrückung symbolisieren. Niemand wird dazu gezwungen etwas Bestimmtes zu tragen, aber Kopftücher gehören verboten. Wer es unbedingt tragen will okay, gute Fahrt, kannst zurück in dein muslimisches Land.

  2. Entfernt am 09.09.2008 um 18:33 Uhr:

    09.09.2008, 17:36 WOLLI
    @Miteinander statt übereinander
    Zum Thema Dialogbereitschaft: Haben Sie den online verfügbaren Film "Moschee Undercover: Die Rückkehr" von Channel 4 gesehen?

  3. Entfernt am 09.09.2008 um 18:57 Uhr:

    09.09.2008, 18:11 ANDREAS
    @Miteinander statt Übereinander

    Das Kreischen der Radikalen? Ich glaube, du siehst hier was falsch. Ich bin keineswegs radikal, nur erlaube ich mir eine Meinung zu haben, die richtig ist, die die meisten Menschen in Deutschland ebenfalls haben, aber die kein Politiker auszusprechen wagt, weil man ihn sonst als radikal bezeichnen würde. Wenn ich Wulf sehe wie kriescherisch er selbstverständliche Forderungen an Ausländer herauswürgen muss, nur um ja nichts Falsches zu sagen loool. Oh mein Gott. Sobald man etwas gegen einen Ausländer sagt, ist man gleich radikal. Der Beitrag hier wird auch gleich wieder gelöscht. Nee Ausländer aller Welt kommt her nach Deutschland wir nehmen euch alle auf, lernt nicht unsere Sprache und bleibt unter euch, vermehrt euch fleißig solange bis ihr die Mehrheit seid, darauf fahren wir voll ab. Wir wollen es so. Jaaaa. War das gut so liebe Redaktion? Ich verspreche auch Türkisch zu lernen und dem Islam anzunehmen, weil ich nämlich ein ganz toleranter Mensch bin. Wir haben kein Integrationsproblem. Das sind alles Rechtsradikale, die sowas behaupten, die Türken sind hier auch nicht kriminell oder zerstören den Unterricht in unseren Schulen. Nein sie sind glorreiche Vorbilder für unsere Gesellschaft, vor allem ihre Erziehung ist so unglaublich gut. Jeder sollte seine Kinder erziehen wie ein Türke. Ich bin überhaupt dafür unseren Staat in Multikultiland umzunennen. Deutsch was ist das überhaupt? Fühlt sich nicht schlecht an so als nicht-radikaler :-).

  4. Entfernt am 09.09.2008 um 18:57 Uhr:

    09.09.2008, 18:50 DUMMER MENSCH
    Unfassbar, jetzt wird hier über Schleier und Kopftuch rumgelabert.
    Also,
    entweder sind Moslemmänner eine sexuelle Fehlkonstruktion, offensichtlich könne die ja ohne Schleier nicht ansichhalten oder ihr Alah hat sich vertan, weil die Islamfrauen nicht gleich mit Kopftuch zur Welt kommen. Ich hoffe, ein bildungsnaher Islamist kann mich aufklären. Vorab, herzlichen Dank.

  5. Entfernt am 09.09.2008 um 19:03 Uhr:

    09.09.2008, 18:15 MICHAELA
    in der moslem ideologie ist der schleier doch erdacht worden, um die wahrscheinlichkeit zu vermindern, dass andere männer lust haben die frau anzubaggern – zur wahrung der "exklusivität" eben. daher wird auch so ein heckmeck um die jungfräulichkeit gemacht.

    das ganze religionssytem im islam ist so einseitig zugunsten der männer "designed", dass es ein skandal ist zu sehen wie linke gutmenschen und sogar emanzen wie frau wolf dieses system so vehemnt verteidigen.

    allein die tatsachen, dass ein mann 4 frauen gleichzeitig haben darf, die mädels aber noch nicht mal im traum daran denken dürfen mal einen anderen gaul zu reiten… oder, dass die zeugenaussage einer frau vor gericht nicht ansatzweise so viel zählt wie die eines mannes – dass eine offizieller "eigentumswechsel" von vater auf bräutigam stattfindet bei der heirat usw. usw. zeigt doch überdeutlich, dass die frauen massiv benachteiligt werden und die männer dies geschickt auszunutzen wissen.
    wenn wir lesen, dass frauen freiwillig den schleier anlegen muss man auch berücksichtigen mit welchen extrem bildlichen folterqualen der islam für "sünder" (insb. sünderinnen) droht, relativiert sich die "freiwilligkeit" doch extrem…

  6. Entfernt am 09.09.2008 um 19:03 Uhr:

    09.09.2008, 18:16 WOLLI
    @MIteinander statt übereinander
    "Nein, habe ich nicht gesehen. Ich nehme stark an er zeigt wenig dialogbereite Muslime oder antiwestliche Ressentiments?"

    "Moschee undercover: Die Rückkehr" dokumentiert den Alltag in der größten Moschee Englands und hilft bei der Beantwortung der Frage, ob die Frauen selbst entschieden haben, so zu leben.

    Bei der Frage, ob es sich wirklich nur um das "Schreien der Radikalen" handelt, hilft auch "Was der Westen wissen muss". Findet man ebenfalls mit Google – Tipp: Popcorn nehmen und mal ganz unvoreingenommen reinschauen.

  7. Entfernt am 09.09.2008 um 19:03 Uhr:

    09.09.2008, 18:55 BLEIBAND
    Die Zunahme verhüllter Frauen in unserem deutschen Straßenbild – ganz gleich ob das hässliche Kleidungsstück freiwillig oder zwangsweise getragen wird – demonstriert zweierlei:
    1. den anderen Menschen aus islamischem Kulturkreis, dass sie sich gefälligst ein Beispiel nehmen und ihre Besonderheit, ja Auserwähltheit, offen zeigen sollen, um so die Präsenz der mächtiger werdenden Ummah deutlich zu machen,
    und 2. uns, den einheimischen Nichtmuslimen, dass es nur noch eine Frage der Zeit (hohe Geburtenrate bei türkischen und arabischen Einwanderern!) sei, bis die islamische Machtfrage gestellt werden kann.
    Als Zwischenschritte der geplanten Islamisierung können die muslimisch dominierten Zonen gelten, die für Schwule und deutsche "Schlampen" schon jetzt no go areas sind. Pure Einschüchterung also!
    Kurz: Dieses islamische Kopftuch ist ein eminent politisches Symbol! Säkular gesinnte Einwanderer und wir Alteingesessenen sollten es gemeinsam bekämpfen.

  8. Entfernt am 09.09.2008 um 19:09 Uhr:

    09.09.2008, 19:05 BLEIBAND
    Mein zwar deutlicher, aber ohne Verbalinjurien geschriebener Kommentar wurde gelöscht.

  9. Entfernt am 09.09.2008 um 19:15 Uhr:

    09.09.2008, 19:08 BLEIBAND
    Komisch mein Kommentar wurde gelöscht. Dabei habe ich doch nur über Schweine im Kuhstall geschrieben.

  10. Entfernt am 09.09.2008 um 19:18 Uhr:

    09.09.2008, 19:12 BLEIBAND
    Und jetzt erscheint sogar ein gefälschter Kommentar. ("Schweine") ch glaube, ich werde das mal der Chefredaktion melden.

  11. Entfernt am 09.09.2008 um 19:36 Uhr:

    09.09.2008, 19:30 CUL TE
    ich hatte es vorhin schon mal geschrieben , aber ich eine erneuten Versuch:

    Zur Sinnlichkeit des Kopftuchs:

    " Besonders sinnlich müssen das die Frauen im Iran empfunden haben, die den Fetzen auf den Kopf genagelt bekamen. "

    Und jetzt nehme ich an, der Weltzensor wird wieder zuschlagen.
    Schämt Euch Welt, dabei könntet Ihr Euch von diesem Einheitsmedienbrei à la Spiegel und Konsorten abgrenzen.

  12. Entfernt am 09.09.2008 um 19:57 Uhr:

    09.09.2008, 19:42 FRANKH
    @mariam

    "Wie kann ein Baumwolltuch oder sei es eins aus Polyester in 90×90 oder auch 50×170 mit Blümchen drauf oder mit Streifen einen Menschen unterdrücken? "

    Gegenfrage: Wie konnte ein kleiner gelber 6-eckiger Stern vor ca. 70 Jahren (der übrigens von Muslimen im 8. Jahrhundert eingeführt wurde) so dermaßen für die Unterdrückung eines Volkes stehen ?

    Wie Sie sehen, haben Sie die eigentliche Problematik gar nicht begriffen, oder werfen bewusst Nebelkerzen:

    Hierzu der Kommentar von Iraner aus dem anderen bereits geschlossenem Forum:
    "iraner meint:
    an Umay und den Rest von muslime die sich angegrifen fühlen:

    da ich selber aus ein islamisches land nähmlich iran komme, und allein aus der geschichte gesehen hat iran mit islam undd hijab nichts zutun, wurde ich euch alle nette muslime darum bitten eure hijab ,chador oder kopftücher in eure eingene land tragen, ich weiß dass unsere frauen gezwungen werden sich so ne arabische kultur zulegen aber niemanden tut sich das freiwillig an, und wer das behauptet lügt. es ist eine lüge dass junge mädchen freiwillig kopftuch tragen ,was sollten sie auch tun wenn sonst sie festgenommen oder getütet werden, bitte geht alle mit eure islam und kopftücher zurück in eure heimat da seit ihr gut aufgehoben, diese verdammte islam dass alle davon sprechen hat ein ganzes land und 70milionen menschen in iran unglücklich gemacht und eine ende ist nicht in sicht. als bitte tut uns diese gefallen und geht einfach nach hause. danke"

  13. Entfernt am 09.09.2008 um 19:57 Uhr:

    09.09.2008, 19:44 CUL TE
    @mariam

    Die Frauen im Iran schmunzelten bestimmt nicht als ihnen das Kopftuch angenagelt wurde. (nach der Revolution)

  14. Entfernt am 09.09.2008 um 19:57 Uhr:

    09.09.2008, 19:46 WOLLI
    Ich kann nicht verstehen, dass ein Verweis auf die Sendung "Moschee Undercover: Die Rückkehr" hier gleich gelöscht wird. Das ist eine ganz normale Reportage, die öffentlich im TV lief. Offenbar übt jemand einigen Druck auf WELT ONLINE aus, um zu unterdrücken, dass sich das jemand online anschaut. Journalisten würden ihresgleichen doch nicht so zensieren.

  15. Entfernt am 09.09.2008 um 20:00 Uhr:

    09.09.2008, 19:48 FRANKH
    @Wolli
    Vielleicht heisst das Zensorenteam bei Welt Online ja Muhammed und Mehmet 😉 ?

  16. Entfernt am 09.09.2008 um 20:09 Uhr:

    09.09.2008, 20:01 FRANKH
    Hier ein Link zu "Moschee Undercover: Die Rückkehr"

    Wirklich sehr interessant.

    Schnell bookmarken bevor der Beitrag gelöscht wird.

  17. Entfernt am 09.09.2008 um 20:12 Uhr:

    09.09.2008, 20:03 MARIAM
    Sie meinen also, dass Arbeitgeber welche Erfahrung gemacht haben?
    Dass muslimas nicht genauso hart arbeiten können, wie andere? Ich bitte um Erklärung

    und bitte erklären Sie mir, wie muslime in Ihr persönliches und tägliches Leben eingreifen. Nein bitte nicht nachrichten kommentieren. Ich möchte Ihren Erfahrungsbericht.

    Ich finde nicht, dass ich nicht zur Selbstkritik fähig bin. Wenn sie aber am Koran rumdoktorn und kritisieren solltet ihr Verständnis für unseren Unmut haben…

    OB vom Islam ausgetretene um Ihr Leben zweifeln müssen? Das habe ich in meinem Umfeld noch nicht erlebt.
    Der Koran gebietet allen Menschen die Freiheit in der Wahl der Religion und auch anders gläubige sind gut zu behandeln.
    Bitte kommt mir nicht mit diesem Krieg gegegn Ungläubige. Ihr habt nicht genug wissen, um darübe urteilen zu können. Es ist immer wichtig zu wissen, wann ein Vers herabgesandt wurde und welche Situation zu dieser Zeit herrschte.

    Und wenn ihr, was ich gut finde, schon Koran lest bitte lest auch den TAsfir dazu. Das wird sicherlich zum allgemeinen Verständnis beitragen.

  18. Entfernt am 09.09.2008 um 20:21 Uhr:

    09.09.2008, 20:09 KLABAUTERMANN
    @Gerd R.
    Auf den Punkt gebracht. In der Netiquette steht, dass "unerwünschte" Beiträge gelöscht werden. Was einen Beitrag unerwünscht macht und vor allem: WER den Beitrag nicht erwünscht, darüber wird nichts gesagt. Aber wenn man hier und auf deutschezensur.wordpress.com verfolgt, welche Artikel verschwinden, dann hat man die Antwort ja schon.

    @FrankH
    Hier ist der vollständige Film mit Untertiteln!
    http://video.google.com/videoplay?docid=3686625007934614646

  19. Entfernt am 09.09.2008 um 20:36 Uhr:

    09.09.2008, 20:27 KLABAUTERMANN
    @FrankH
    Natürlich gibt es noch etwas zu sagen, bevor das Forum wegen Benutzung geschlossen wird 😉 Googlen Sie mal nach online foren unzensiert
    Hier für die anderen nochmals der Link
    http://video.google.com/videoplay?docid=3686625007934614646


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: