TV-Kritik: Wie deutsch sind wir denn nun wirklich? – Nachrichten Fernsehen – WELT ONLINE

September 5, 2008 um 3:38 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 3 Kommentare

Pünktlichkeit gilt als typisch deutsche Tugend. Nur nicht bei Reinhold Beckmann. Der sprang für den erkrankten Jörg Pilawa bei ?Wie deutsch bist du wirklich? ein ? und überzog gnadenlos eine halbe Stunde. Die Show gab dennoch keine Antworten. Auch deshalb, weil Bushido und Heiner Lauterbach die Arbeit verweigerten

http://www.welt.de/fernsehen/article2397281/Wie-deutsch-sind-wir-denn-nun-wirklich.html

Advertisements

3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt am 05.09.2008 um 11:39 Uhr:

    05.09.2008, 11:30 FAKTEN
    Zahlen beschreiben die Dramatik treffender als jedes Wort. Also sollen zunächst Zahlen sprechen, wobei wir Menschen mit "Migrationshintergrund" – das sind seit 1950 Zugewanderte und deren Nachkommen, viele davon inzwischen mit deutscher Staatsangehörigkeit – der Einfachheit halber nur Migranten nennen.

    Türkische Migranten ohne Berufsabschluss: 72 Prozent

    Es gilt noch immer als politisch inkorrekt, Daten über Ausländerkriminalität zu veröffentlichen

    Migranten in Deutschland: 15,3 Millionen; Anteil der Migrantenfamilien: 27 Prozent; Migrantenquote bei Kindern bis zwei Jahre: 34 Prozent; Migranten ohne Berufsabschluss: 44 Prozent; Migranten im Alter zwischen 22 und 24 Jahren ohne Berufsabschluss: 54 Prozent; türkische Migranten ohne Berufsabschluss: 72 Prozent; erwerbslose Migranten: 29 Prozent; einkommensschwache Migranten: 43,9 Prozent; Migranten in Armut: 28,2 Prozent; Migrantenkinder in Armut: 36,2 Prozent; türkische Migrantenkinder mit Misshandlungen und schweren Züchtigungen in den Familien: 44,5 Prozent; Berliner Migrantenkinder mit Förderbedarf in deutscher Sprache: 54,4 Prozent; Migrantenquote an der Eberhard-Klein- Schule,
    Berlin-Kreuzberg: 100 Prozent; Migrantenanteil bei Jugendlichen mit über zehn Straftaten in Berlin: 79 Prozent.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/zwischenruf/634119.html

  2. Entfernt am 05.09.2008 um 12:09 Uhr:

    05.09.2008, 11:39 ERNST ELLERT
    Zahlen beschreiben die Dramatik treffender als jedes Wort. Also sollen zunächst Zahlen sprechen, wobei wir Menschen mit "Migrationshintergrund" – das sind seit 1950 Zugewanderte und deren Nachkommen, viele davon inzwischen mit deutscher Staatsangehörigkeit – der Einfachheit halber nur Migranten nennen.

    Türkische Migranten ohne Berufsabschluss: 72 Prozent

    Es gilt noch immer als politisch inkorrekt, Daten über Ausländerkriminalität zu veröffentlichen

    Migranten in Deutschland: 15,3 Millionen; Anteil der Migrantenfamilien: 27 Prozent; Migrantenquote bei Kindern bis zwei Jahre: 34 Prozent; Migranten ohne Berufsabschluss: 44 Prozent; Migranten im Alter zwischen 22 und 24 Jahren ohne Berufsabschluss: 54 Prozent; türkische Migranten ohne Berufsabschluss: 72 Prozent; erwerbslose Migranten: 29 Prozent; einkommensschwache Migranten: 43,9 Prozent; Migranten in Armut: 28,2 Prozent; Migrantenkinder in Armut: 36,2 Prozent; türkische Migrantenkinder mit Misshandlungen und schweren Züchtigungen in den Familien: 44,5 Prozent; Berliner Migrantenkinder mit Förderbedarf in deutscher Sprache: 54,4 Prozent; Migrantenquote an der Eberhard-Klein- Schule,
    Berlin-Kreuzberg: 100 Prozent; Migrantenanteil bei Jugendlichen mit über zehn Straftaten in Berlin: 79 Prozent.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/zwischenruf/634119.html

  3. Entfernt am 05.09.2008 um 12:09 Uhr:

    05.09.2008, 11:39 KEIN NAZI, STUPID!
    Völlig gleich, die heutige Ausländerpopulation in Deutschland reicht, um aus diesem Land bis 2025 ein mehrheitlich nicht-deutsch-bevölkertes Gebiet zu machen. Wollen wir das? Ich nicht, und nun muss man schauen welche Partei etwas dagegen unternehmen will.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: