Aussteigerprogramme: Wie radikale Islamisten bekehrt werden können – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

September 4, 2008 um 3:15 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 6 Kommentare

Können radikale Islamisten wieder in die Gesellschaft integriert werden? Ja, sagen einige islamische Länder, und bieten Aussteigerprogramme an. Auch in Europa investieren Länder mittlerweile Millionen, um Islamisten zu bekehren. Ansatzpunkt sind vor allem moderate Muslime.

http://www.welt.de/politik/article2385562/Wie-radikale-Islamisten-bekehrt-werden-koennen.html

Advertisements

6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt am 03.09.2008 um 13:03 Uhr:

    03.09.2008, 12:50 UWE
    Brauchen wir den Islam in Deutschland?
    Die Mehrheit der Muslims akzeptieren unser Grundgestz nicht, das ist fuer sie der Koran.
    Ich bin der Meinung, Muslims sollen sich unserer Kultur und unseren Gesetzen anpassen und nicht umgekehrt.
    Ansonsten sollen unsere Frauen schon einmal ueben wie man sich verhuellt.

  2. Entfernt am 03.09.2008 um 13:15 Uhr:

    03.09.2008, 13:01 HEINZ WAESCHER
    Lobpreiset und frohlocket ob der Gnade die uns nichtswürdigem Pöbel zuteil wurde !

    Terroristen bekehren, zum Lichte hinführen, das ist wahres Gutmenschentum.

    Über die Toten legen wir gnädig den Mantel des Schweigens auf das beim abendlichen Kamingespräch im Rotweingürtel die Stimmung nicht getrübt werde durch freche Anwürfe ob das der richtige Weg sei.

    ES MUSS DER RICHTIGE WEG SEIN denn alles was uns von den 68er Goldmenschen vorgesetzt wird ist G U T

    Über steinigungen, baumeln am Perserkran usw wollen wir hier NICHTS lesen!

    Wir wollen ausschliesslich Erfolgsmärchen erzählt bekommen, schon wegen dem Kampf gegen rechts, der unmittelbar bevorstehenden Machtergreifung durch ein paar peinliche Halunken der NPDVU.

  3. Entfernt am 03.09.2008 um 14:07 Uhr:

    03.09.2008, 13:59 DUMPFBACKE
    Ich weiß wie man die Islamisten bekehhrt. Gebt ihnen Wohnung, Essen und Taschengeld auf Kosten der Steuerzahler. Dann werden sie ablassen vom krankhaften Tun. Ach das geschieht schon bei sämtlichen moslemischen Mitbürgern. Warum terrorisieren sie uns dann?

  4. Entfernt am 03.09.2008 um 20:03 Uhr:

    03.09.2008, 19:28 DANTON
    Nicht der Islamismus ist das Problem, der Islam als solcher ist das Problem!

    Zitat von Mina Ahadi (Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime -ZdE):

    Der politische Islam will auf radikale Weise alles verbieten, zerstören und rückgängig machen, was uns (dem aufgeklärten Westen) am Herzen liegt:
    Freiheit, Demokratie und Menschenrechte!

  5. Entfernt am 05.09.2008 um 12:00 Uhr:

    05.09.2008, 11:16 FAKTEN
    Moderate Moslems? Was soll das sein??
    Entweder ein Moslem glaubt an Mohammed, Allah und den Koran (und ist damit schon automatisch ein sog. Islamist) oder er glaubt nicht Buchstabe fuer Buchstabe, Wort fuer Wort, immer und ewig daran – nur dann ist er kein Moslem mehr.
    Denn der Koran ist Mohammed WORT fuer Wort diktiert werden und darf NIE in Zweifel gezogen werden!

  6. Entfernt am 05.09.2008 um 15:09 Uhr:

    05.09.2008, 13:44 DER WEISE
    Eine Auseinandersetzung mit "Ali Sina" würde helfen.

    >>>www.faithfreedom.org<<<
    >>>http://www.news.faithfreedom.org/index.php<<&lt;


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: