Kaukasus-Krise: Merkel für Nato-Mitgliedschaft Georgiens – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

August 17, 2008 um 5:52 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 28 Kommentare

Die Kanzlerin als Diplomatin in der Krisenregion Kaukasus, diesmal beim georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili. Ungeachtet der Kaukasus-Krise sprach sich Angela Merkel dafür aus, an den Plänen für einen Nato-Beitritt Georgiens festzuhalten. Von Russland verlangte die Kanzlerin, schnellstmöglich abzuziehen.
http://www.welt.de/politik/arti2339506/Merkel_fuer_Nato-Mitgliedschaft_Georgiens.html

Advertisements

28 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt am 17.08.2008 um 17:47 Uhr:

    17.08.2008, 17:27 WILLI
    Ist denn die Frau Merkel von allen guten Geistern verlassen!
    Ich hoffe, dass Russland sich Georgien heim ins Reich holt. Denn dadurch wird die Mitgliedschaft in der Nato verhindert. Oder noch besser wir ziehen uns aus dem militärischen Bereich der Nato zurück.

  2. Entfernt am 17.08.2008 um 17:55 Uhr:

    17.08.2008, 17:40 SCHUH DES MANITU
    @Hans G.
    Die Welt […] mit allen ihren Kriegen […] ist fast ausschließlich die Schuld der […]USA […]
    Es zählt nur eines: Unterwerfung!

    Übersetzen Sie "Unterwerfung" mal ins Arabische und werfen einen Blick auf die Weltkarte, wo denn im letzten Jahrzehnt überall Kriege stattfanden – dann wird ein Schuh draus und Sie stellen fest, wie wunderbar abgelenkt die Welt von Russland ist.

  3. Entfernt am 17.08.2008 um 17:59 Uhr:

    17.08.2008, 17:50 HH
    Kurs: Krieg. Wenn Merkel jetzt Putin provoziert … na ich weiß nicht, wo das enden soll. Die Russen sind immerhin eine sehr starke Regionalmacht.

  4. Entfernt am 17.08.2008 um 18:59 Uhr:

    17.08.2008, 18:45 RIA NOVOSTI
    Moskau duldet keine internationalen militärisch-politischen Allianzen in postsowjetischem Raum – “MK“

    19:21 | 15/ 08/ 2008

    Druckversion

    MOSKAU, 15. August (RIA Novosti). Der jüngste Krieg im Kaukasus ist kein Anlass zum dritten Weltkrieg, doch einige Experten sind der Ansicht, dass Russland und der Westen am Rande einer ernsthaften Abkühlung ihrer Beziehungen stehen.

    Alexej Arbatow, Direktor des Zentrums für internationale Sicherheit des Instituts für Weltwirtschaft und Internationale Beziehungen der Russischen Akademie der Wissenschaften, schreibt in der Zeitung “Moskowski Komsomolez“ (MK): „Theoretisch ist alles möglich, doch in der Praxis sieht alles anders aus, der dritte Weltkrieg ist unwahrscheinlicher denn je. Im Vergleich zu den beiden früheren Weltkriegen ist doch einiges anders geworden.

    Die Weltmächte haben zunächst einmal viele langfristige gemeinsame Interessen. Es gibt des Weiteren die Nuklearwaffen, die den Sieg in einem Krieg völlig sinnlos machen, daher ist jeglicher Krieg im Voraus sinnlos…………………..

  5. Entfernt am 17.08.2008 um 19:19 Uhr:

    17.08.2008, 19:08 ENTSETZT
    DEUTSCHE WAFFEN in Georgien im Einsatz !!

    http://www.n24.de/news/newsitem_1900018.html

  6. Entfernt am 17.08.2008 um 19:43 Uhr:

    17.08.2008, 16:30 FREIHEIT
    Diese Äußerung von Merkel erklärt, warum gerade so viele Natotruppen auf dem Weg nach Georgien sind.

    Wenn der russische Bär nicht allein in seine Wälder zurückgeht, soll er wohl einen kräftigen Tritt bekommen.

    Wurde ja auch Zeit, dass die freie Welt wach wird.

  7. Entfernt am 17.08.2008 um 19:43 Uhr:

    17.08.2008, 17:24 TITANIC
    "Wenn noch mehr Länder in die Nato eintreten wie
    Georgien Türkei und andere Dann wird die Nato gespalten oder ganz zerbrechen.Sicher dann besonders zur Freude Russlands und anderer Staaten."

    @EBERHARD

    Vielleicht informieren Sie sich mal darüber, seit wann die Türkei bereits verlässliches Mitglied in der Nato ist, und welche immens wichtige Rolle der Nato-Partner Türkei in Zeiten den kalten Krieges in unserem westlichen Schutzbündnis erfüllte!
    Der Nato-Partner Türkei sicherte über Jahrzehnte zuverlässig die längste gemeinsame Grenze zwischen Nato und Sowjetunion!

    Die große Bedeutung der Türkei als Nato-Partner ist in den letzten Tagen erneut deutlich geworden.
    Die Türkei hat enge ökonomische und politische Bindungen zu Georgien, und in Ankara ist man über Russlands Krieg gegen Georgien enorm verärgert.

  8. Entfernt am 17.08.2008 um 19:43 Uhr:

    17.08.2008, 19:28 GEGENWELT
    ZITAT

    VERGLEICH meint:
    17.08.2008, 19:25 Uhr
    Sehr treffend !!

    http://www.zeit.de/online/2007/36/merkel-hitler-tuerkei-vakit

    ZITAT ENDE

    Orientalische Scheiße, wie sie auch von JENEN anderen Orientalen kommt!

    Sie können nichts anderes – diese Orientalen!

  9. Entfernt am 17.08.2008 um 19:43 Uhr:

    17.08.2008, 19:31 EIN EINZIGES ELEND IN DEUTSCHLAND
    @R.Greiler
    "Ach waren das noch schöne Zeiten unter Schröder: Achse Paris Berlin Moskau und ein klares NEIN zum Irakkrieg. "

    Obwohl ich Schröder wegen seiner halbseidenen Gazprom-Geschäfte verachte, in diesem Punkt gebe ich Ihnen Recht.
    Leider haben wir bei SPD und CDU nur noch Politiker die eigentlich verachtenswert sind weil sie jede Gelegenheit nutzen um aus ihrem Mandat Profit zu schlagen. Eigentlich sind diese Politiker käuflich und deswegen auch keine echten Volksvertrter, sondern Marionetten der Industrie. Ehrlichkeit, Geradlinigkeit und Überzeugung gibt es nicht mehr in der politischen Kaste. Was sollen wir kleinen Bürger da noch machen wenn eigentlich alle Politiker aus allen Parteien korrupt sind?

  10. Entfernt am 17.08.2008 um 19:52 Uhr:

    17.08.2008, 19:22 R.GREILER
    Deutschland muß neutral werden, diese NATO und diese völlig hirnverbrannte Merkel sind imstande und ziehen Deutschland in einen Krieg gegen die Russen rein. Total gegen alle wirtschaftlichen Interessen Deutschlands. Putin will ein tolles Infrastrukturausbau Program auflegen, Geld hat er ja, da gäbs Aufträge für uns ohne Ende und deutsche Arbeitsplätze. Aber Merkel dient nur dem Briten Westen, sie ist UNERTRÄGLICH und hoffentlich !!! bald weg und vergessen.

    Ach waren das noch schöne Zeiten unter Schröder: Achse Paris Berlin Moskau und ein klares NEIN zum Irakkrieg.
    Heute interpretieren sie das Afghanistan AUFBAU!!! Mandat so um, daß die deutschen Eliteeinheiten irgendwo im geheimen Nebel unter Fremdkommando kämpfen, die ISAF voll Krieg führt und die AWACs Flugzeuge Kriegsunterstützung fliegen und in Georgien möchte diese unerträgliche Frau M. die NATO haben und damit den automatischen Verteidigungsfall herbeiführen, sobald dieser Saakaschwili wieder mal ausrastet und in der Nacht Städte überfällt. Oder gehört diese Devotheit zur Staatsräson gegenüber unseren isarelischen Freunden? Die rüsteten ja das georgische Land fett auf, hörte man. ria novosti

  11. Entfernt am 17.08.2008 um 20:35 Uhr:

    17.08.2008, 17:14 NIBELUNGENTREUE MERKEL
    Das wundert mich jetzt aber doch. Kein Vorwurf Merkels an den Georgier wegen des Krieges gegen die Zivilbevölkerung? Ist deutsche Politik so prinzipienlos geworden, dass ein Überfall des Militärs auf die Zivilbevölkerung mit einem NATO-Beitrittsversprechen belohnt wird?

    Frau Merkel hat die Maske herunter gelassen. Vorwürfe gegen nicht Nicht-Alliierte und Lob gegen Alliierte für das selbe Verhalten.Das macht mir als Deutscher große Sorgen. Obwohl ich Schröder nicht mag. Bei der Ablehnung des Irakkrieges und bei der Verurteilung des georgischen Überfalls auf die Südosseten hat er erheblich strategischer und prinzipientreuer gehandelt als die "nibelungentreue" Merkel.

  12. Entfernt am 17.08.2008 um 20:35 Uhr:

    17.08.2008, 20:15 WERNER K.
    Merkel ist genau richtig! Genau das braucht Deutschland. Eine mutige und kluge Frau! Die beste Kanzlerin (Kanzler) seit Jahren.

  13. Entfernt am 17.08.2008 um 20:35 Uhr:

    17.08.2008, 20:26 HARRY CALAHAN
    Angela Merkel hat mehr Mumm als als die meisten Herren der Deutschen Politik zusammengenommen. Meinen Respekt!

  14. Entfernt am 17.08.2008 um 20:55 Uhr:

    17.08.2008, 19:15 GERHARD S.
    Es ist schön, dass viele Beiträge hier von Bloggern mit ihrer Pauschalablehung und Verhöhung beweisen, dass unsere Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel RICHTIG gehandelt hat!

    Die Außenpolitik der Bundesregierung wahrt auf sehr gute Weise die Interessen der Bundesrepublik Deutschland!

  15. Entfernt am 17.08.2008 um 21:15 Uhr:

    17.08.2008, 16:41 EICHHOLZ
    Wenn zwei das Gleiche tun ….
    Die USA stationieren in Polen Raketen gegen irreale, virtuelle Feinde;
    Russland stationiert in Georgien Panzer gegen reale Feinde.

  16. Entfernt am 17.08.2008 um 21:15 Uhr:

    17.08.2008, 19:04 P.T.U.
    Warum erhält der US Vasalle einen anderen EU Vertragstext vorgelegt als die Russen? Will man die Russen schon wieder für blöd verkaufen? Sie können es einfach nicht lassen!

  17. Entfernt am 17.08.2008 um 21:28 Uhr:

    17.08.2008, 21:14 MICHEL II
    @Prost Russland 😉

    Lüg doch nicht. DIe USA haben Russland noch nie unterstützt sondern gegen sie gearbeitet auch im WK II.

    Russland besiegt immer alle selbst.

  18. Entfernt am 17.08.2008 um 21:35 Uhr:

    17.08.2008, 16:42 PB
    >Die Kanzlerin rief alle Beteiligten dazu auf, „nicht ewig in der Ursachenforschung zu verharren, sondern den Blick nach vorne zu richten“.

    Platz 1 im Top-Ranking der dümmsten Aussagen.

    Peinlich von so jemandem repräsentiert zu werden.

    Und ihr Außenminister redet ja ähnliches dummes Zeug.

    Ich verstehe nicht, aus welchem Grund die beiden in der Beliebtheit in Deutschland die ersten Plätze einnehmen. Entweder diese Umfragen sind gefälscht oder die Deutschen sind blind.

  19. Entfernt am 17.08.2008 um 22:47 Uhr:

    17.08.2008, 22:20 PETE
    @alex,

    Was wissen einige Leute in diesem Forum über Srebrenica, Georgien, Waffentechnik, reale Kapfkraft von Streitkräften etc? Hier sprechen doch meist nur die Blinden von der Farbe. Schaut Euch die plündernden Russen in den bettelarmen georgischen Bergen an, das sagt doch alles über die Kampfmoral dieser russischen Armee. Im Srebrenica Vorfall gab ein japanischer UN Bevollmächtigter die Weisung, dem niederländischen Battallion keine Luftunterstützung zu geben, obwohl der niederländische Kommandeur diese angefordert hatte. Viele der Niederländer haben mittlerweile Selbstmord begangen, da sie mit den Schuldgefühlen nicht klarkommen. Ich wünsche keinem der Stammtischkrieger und linken und rechten Träumer hier jemals in eine solche Situation zu gelangen.

  20. Entfernt am 19.08.2008 um 13:16 Uhr:

    17.08.2008, 18:11 KI SCHKA
    Georgien sollte nicht im Stich gelassen werden. Die NATO sollte eiskalt Truppen im Land stationieren, um den ungehinderten Plünderungen und Zerstörungen der Russen Einhalt zu gebieten. Ist auch das einzige, was die Russen beeindruckt, eine andere Sprache verstehen sie nicht.

  21. Entfernt am 19.08.2008 um 13:16 Uhr:

    17.08.2008, 18:12 NOBODY
    Aufbauhilfe für einen Aggressor und Kriegstreiber,
    in Deutschland leben immer mehr Menschen von Sozialhilfe,
    das bildungssystem bis zum abi ist niveaulos,
    unbereinigt ca. 4,5 Mill. Arbeitslose ,
    hier gibt es genug Baustellen.
    Diese Regierung und dieses System gehört abgeschafft.

  22. Entfernt am 19.08.2008 um 13:16 Uhr:

    17.08.2008, 19:11 FRAGER
    Angeblich soll es eine Umfrage geben, in der gefragt wird, ob die Bundesrepublik Deutschland der 51. Bundesstaat der USA werden soll. 75 % der Bundesbürger sollen auf diese Frage mit "Ja" geantwortet haben.

  23. Entfernt am 19.08.2008 um 13:16 Uhr:

    17.08.2008, 19:32 KRZYZAK
    @ Vollwert: Na, mal wieder jemand, der sich an meinem NICKNAME stört?

    Wir brauchen keine deutschen Atomwaffen aus Frankreich. Wir können die selber bauen.

  24. Entfernt am 19.08.2008 um 13:16 Uhr:

    17.08.2008, 19:39 FRANZ ROTT
    So ganz nebenbei werden da doch sicherlich ein paar erträgliche
    Waffengeschäfte für unsere gebeutelte Industrie drin sein unter dem Deckmäntelchen der grossen Diplomatie.

  25. Entfernt am 19.08.2008 um 13:16 Uhr:

    17.08.2008, 19:40 KRZYZAK
    @ Ludwig: Ich bin nicht Anti-Amerika sondern Pro-Deutschland. Sollten sie auch sein!

    "Wir Deutschen fürchten Gott und sonst nichts in der Welt; und diese Gottesfurcht ist es schon, die uns den Frieden lieben und pflegen lässt" (Otto v. Bismarck)

  26. Entfernt am 19.08.2008 um 13:16 Uhr:

    17.08.2008, 20:59 WORTE FüR DAS VOLK
    nach solch politischen Äußerungen unserer Kanzlerin erwarte ich eine Mediale Erklärung an das deutsche Volk. Es kann nicht sein, dass durch Zusagen einer einzelnen Person ein ganzes Volk in Gefahr gebracht wird, in ein Krieg verwickelt zu werden.
    Ob ich ihr glaube, sei mal dahin gestellt.
    Frau Merkel, wenn Sie mutig sind, erklären sie uns mit wahren Worten, warum Sie solche Versprechungen machen.

  27. Entfernt am 19.08.2008 um 13:16 Uhr:

    17.08.2008, 21:00 PASCAL
    Ich dachte immer wir haetten Probleme mit Islam. Es ist kau zu glauben was derzeit in der Zelt ablaueft.
    Na ja es ist eben "Endzeit"

  28. Entfernt am 19.08.2008 um 13:16 Uhr:

    17.08.2008, 21:00 MICHEL
    Merkel will es jetzt nach Jahrzehnten DDR den Russen wohl zeigen, was könnte fataler sein.

    Russland überrollt uns in 2 Stunden, wirtschaftlich wie militärisch.

    Diese Frau hat null politisches Kalkül, null Weitsicht, keine Ahnung von der Tragweite ihrer Politik.
    Diese Unperson will Krieg, um jeden Preis.
    2009 abwählen !!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: