Umfrage: Deutschland will Ypsilanti nicht regieren sehen – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

August 15, 2008 um 2:56 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 11 Kommentare

In einer bundesweiten Umfrage haben sich die Bürger mehrheitlich gegen eine von Andrea Ypsilanti geführte Regierung in Hessen ausgesprochen. Nur 24 Prozent der Befragten waren dafür, dass die SPD-Landeschefin ein Bündnis mit den Linken eingeht, um so Roland Koch zu stürzen.

http://www.welt.de/politik/arti2331619/Deutschland_will_Ypsilanti_nicht_regieren_sehen.html

Advertisements

11 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt am 15.08.2008 um 14:42 Uhr:

    15.08.2008, 14:18 HERBERT
    @Normalbürger und SED Anhänger
    Es ist unbegreiflich das sich Menschen von den Vollkaskoversprechen dieser Alt und Neukommunisten -Die Linke-verarschen lassen.Sind wohl Leute die sonst nichts auf die Reihe bekommen und ständig Andere für Ihre Unfähigkeit verantwortlich machen.

  2. Entfernt am 15.08.2008 um 14:51 Uhr:

    15.08.2008, 14:37 SPD
    also ich will sie regieren sehen

    vielleicht will sie der axel springer verlag nicht regieren sehen, aber deutschland?

    also mich hat keiner gefragt dazu

  3. Entfernt am 15.08.2008 um 15:12 Uhr:

    15.08.2008, 14:58 GONZO
    es wird zeit, zur vereinfachung der diskussion beizutragen, indem jetzt das neue machtgeilheits-symbol eingeführt wird, ähnlich, wie es prince mit dem liebesgeilheits-symbol vorgemacht hat.

    ab sofort kennzeichnet man eine person, die über alle massen machtgeil und dumm ist, mit dem zeichen "Y".

    will man also jemanden sagen, dass er oder sie strunzdumm ist, dann schrebit man nur noch: "Du Y, Du…!"

    aber scherz beiseite: tatsächlich gibt es in hessen KEINE linke mehrheit, denn von den 35% der spd müssen all jene stimmen abgezogen werden, die eine zusammenarbeit mit der sed-nfp ablehnen. das ist wie beim sport, dort führt beschiss und doping auch zur disqualifikation oder zumindest zu einem punktabzug.

    und das sind, nach obigen zdf-zahlen, eine ganze menge, so dass man wohl eher folgende rechnung aufmachen muss:

    grüne 7
    linke 5
    spd 20
    -macht 32

    demgegenüber
    cdu 36
    fdp 11
    von Y angewiderte wechselwähler 10
    -macht 57 % und damit eine klare mehrheit

    angesichts des chaos, den die Y mitläufer innerhalb der spd anrichten, kann aber mit neuwahlen gewartet werden. schliesslich kostet diese schnepfe den sozis jede woche 1-2 prozent. insofern sollse ma machen, eine bessere hilfe können sich cdu und fdp gar nicht vorstellen…

  4. Entfernt am 15.08.2008 um 15:12 Uhr:

    15.08.2008, 15:00 SCHREIBER
    Liebe Kommentatoren.
    Lassen wir doch Leute wie Lügilanti, Nahles oder Kraft machen was sie wollen.
    Einen preiswerteren Wahlkampfbeitag kann die CDU doch gar nicht bekommen.
    Diese Frauen leisten einen vernünftigen Beitrag für die deutche Demokratie, wenn sie LINKE Politik vertreten, die in Deutsschland keiner will.
    Also lassen wir diese Damen ruhig weiter laufen, es bringt anderen ungeahnte Vorteile.
    Einen noch größeren Vorteil für die CDU wäre ein Kanzlerkandidat Beck oder die Vorzimmerdame vom Gas-Gerd, Steinmeier.
    Der CDU Prozenteimer wäre denn so voll bez. schwer, dass man ihn kaum tragen kann.
    Wenn die SPD so weiter LINKSeiert, wird die CDU die 50% Marke locker schaffen. Qualität setzt sich eben durch.
    So jetzt haut mal in die Tasten ihr LINKEN bezahlten Schreiber.
    Ich schreibe ohne Prämie.

  5. Entfernt am 15.08.2008 um 15:23 Uhr:

    15.08.2008, 15:04 WEG MIT DER NADELSTREIFEN-ASOZIALEN
    Das wird Y nicht davon abhalten, gegen den Willen der Bevölkerung und gegen den Willen der Bundes SPD anzutreten. Diese Frau ist wirklich das Allerletzte. Wenn die SPD nur einen funken Anstand und Aufrichtigkeit besäße, würde sie diese Frau ausschließen. Frau ist für mich die typische Nadelstreifen-Asoziale.

  6. Entfernt am 15.08.2008 um 15:38 Uhr:

    15.08.2008, 15:19 KURT DER BäR
    @ Ben. Wieviel Bier hatten sie eigentlich schon intus, als sie ihre Umfrage in ihrer Eckkneipe unter lauter Kommunisten durchführten. Sicher waren sie schon so besoffen, daß sie ALLES doppelt gesehen haben.
    Die Realität sieht etwas anderst aus.
    CDU 42%
    SPD 25% (Bundesweit nur noch 20%)
    FDP 12%
    Grüne 10%
    Kommunisten 4,8%
    Andere 6%
    Das ist der Grund, warum Ypsilantis-Al-Wazier -Kommunisten, die Neuwahlen fürchten, wie der Teufel das Weihwasser. Aber diese LINKEN Genossen werden es nicht verhindern können. Und nach Neuwahlen, ist der ganze Politcircus in Hessen endlich vorbei, Roland Koch wirds freuen. Wetten daß…………

  7. Entfernt am 15.08.2008 um 15:38 Uhr:

    15.08.2008, 15:23 HAXPAXMAX
    @redneck meint:
    15.08.2008, 15:04 Uhr
    –>Ich sag schon mal asta lavista!<–
    Ich (haxpaxmax) sage:
    hasta la vista, baby..
    Im Übrigen, was geht es Deutschland an wie die Hessen wählen?
    bzw. "watt interessiert mich mein Jeschwätz von jestern ??"(Zitat: Adenauer(CDU) (ganz lange her))

  8. Entfernt am 15.08.2008 um 16:42 Uhr:

    15.08.2008, 16:26 PETER CZASCH
    Wer will schon diese wortbrüchige, widerliche, machtgeile Tussi, die wahrscheinlich nicht in der Lage ist, geistig wie von der Erfahrung her gesehen, das Land zu regieren, sondern nur die eigenen Taschen füllen wird, wie alle SPD Emporkömmlinge?
    Nur die SPD bringt solche Ausgeburten zu Tage, die auch vor Vaterlandsverrat nicht zurückschrecken des eigenen Vorteils willen. Wäre doch nur endlich diese Partei weg, uns würde es wesentlich besser gehen und das Elend unter Harz IV wäre uns erspart geblieben.
    Aber die Dummheit der Deutschen, die solches Grobzeug wählen, um einen härteren, mehr angemesseren Ausdruck zu vermeiden, wird wohl niemals aussterben!

  9. Entfernt am 15.08.2008 um 14:42 Uhr:

    15.08.2008, 14:22 KARL STASS
    Frau Y-Lügilanti ist ein typisches Beispiel für den Niedergang der politischen Kultur in Deutschland. Für Andrea Y zählt nur die hemmungslose Machtgier, alles andere kann dabei kaputt gehen. Für sie sind Anstand, Ehrlichkeit usw. Fremdwörter. Diese sozialistische Lügenbaronin darf nicht durch Lug und Trug an die Macht kommen. Hoffentlich gibt es bei SPD und Grünen noch genügend Anständige, die diesen Gaunerstück verhindern.

  10. Entfernt am 15.08.2008 um 14:42 Uhr:

    15.08.2008, 14:22 PAUL
    Sozialismus – T R I X I L A N T I S M U S – Kommunismus

  11. Entfernt am 15.08.2008 um 14:42 Uhr:

    15.08.2008, 14:23 KARL STASS
    Frau Y-Lügilanti ist ein typisches Beispiel für den Niedergang der politischen Kultur in Deutschland. Für Andrea Y zählt nur die hemmungslose Machtgier, alles andere kann dabei kaputt gehen. Für sie sind Anstand, Ehrlichkeit usw. Fremdwörter. Diese sozialistische Lügenbaronin darf nicht durch Lug und Trug an die Macht kommen. Hoffentlich gibt es bei SPD und Grünen noch genügend Anständige, die diesen Gaunerstück verhindern.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: