Migration: Einbürgerungstest – Politiker listet 72 Fehler auf – Nachrichten Politik – WELT ONLINE

August 14, 2008 um 6:07 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 71 Kommentare

Wie die Deutschen Karneval feiern, sei entbehrliches Wissen, kritisiert der SPD-Innenexperte Sebastian Edathy. 72 der 300 Fragen des Einbürgerungstests sollten überarbeitet werden, denn einige der Fragen hätten sogar die Autoren des Tests selbst falsch beantwortet.

http://www.welt.de/politik/arti2326745/Einbuergerungstest__Politiker_listet_72_Fehler_auf.html

Advertisements

71 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt (nachträglich):

    14.08.2008, 15:46 OBERKANTE UNTERLIPPE
    Wenn der Bürgerkrieg in Europa ausbrecht, werden Leute wie Edathy sich elegant aus der Verantwortung geschlichen, und sich in irgendein Paradies abgesetzt haben.

  2. Entfernt (nachträglich):

    14.08.2008, 15:46 KüSTENBEWOHNER
    @Rustem Baba Diyorki

    Vorsicht: Die "Natur" ist oft unberechenbar.

  3. Entfernt (nachträglich):

    14.08.2008, 15:51 STROM KOMMT AUS DER STECKDOSE
    @Georg

    jaja, die Türken haben nach dem Krieg unser Land wider aufgebaut, Schweinefleisch macht schwul und Zitronenfalter können Zitronen falten…

  4. Entfernt (nachträglich):

    14.08.2008, 15:55 SAHRA SINNLOS
    In Thailand wird diskutiert, ob transgender eine eigene toilette bekommen sollten.
    viele eingewanderte chinesen sind teil der gesellschaft geworden,
    probleme gibts nur mit moslems an der malaysischen küste.

    Toleranz.
    ein fremdwort für deutsche.

  5. Entfernt (nachträglich):

    14.08.2008, 16:02 LILIT34
    Damit der Zensor was zu tun hat:
    " Moslems sollen gefälligst in ihrem Land bleiben"

  6. Entfernt am 14.08.2008 um 16:20 Uhr:

    14.08.2008, 16:13 KRZYZAK
    Und ich dachte Schglesien, bis auf das Gebiet um Teschen gehört zu Polen…

  7. Entfernt am 14.08.2008 um 16:20 Uhr:

    14.08.2008, 16:11 SO SIEHT ES AUS
    Was uns Edathy nicht sagt, aber der Stern:

    Migranten in Deutschland: 15,3 Millionen; Anteil der Migrantenfamilien: 27 Prozent; Migrantenquote bei Kindern bis zwei Jahre: 34 Prozent; Migranten ohne Berufsabschluss: 44 Prozent; Migranten im Alter zwischen 22 und 24 Jahren ohne Berufsabschluss: 54 Prozent; türkische Migranten ohne Berufsabschluss: 72 Prozent; erwerbslose Migranten: 29 Prozent; einkommensschwache Migranten: 43,9 Prozent; Migranten in Armut: 28,2 Prozent; Migrantenkinder in Armut: 36,2 Prozent; türkische Migrantenkinder mit Misshandlungen und schweren Züchtigungen in den Familien: 44,5 Prozent; Berliner Migrantenkinder mit Förderbedarf in deutscher Sprache: 54,4 Prozent; Migrantenquote an der Eberhard-Klein- Schule, Berlin-Kreuzberg: 100 Prozent; Migrantenanteil bei Jugendlichen mit über zehn Straftaten in Berlin: 79 Prozent.

  8. Entfernt am 14.08.2008 um 16:23 Uhr:

    14.08.2008, 16:16 SHAKESPEARE
    @ DÄNE

    Du solltest dich DÖNER nennen – denn du spammst dieses wichtige Forum wieder total dicht, wie ich dich kenne!

    Wusstest Du, dass der Hamlet -dieser dänische Prinz- von den Dänen mit einem Schreiben nach Frankreich geschickt wurde, wo um seine sofortige Hinrichtung gebeten wurde? :-)))

  9. Entfernt am 14.08.2008 um 16:23 Uhr:

    14.08.2008, 16:14 LONG-SHADOW
    Die islamischen Migranten setzen auf das falsche Pferd, wenn sie glauben, dass sie mit ihren Fähigkeiten Deutschland -oder ein anderes europäisches Land- mittels Geburtenmarathon okkupieren könnten! Denn: Masse macht noch lange keine Klasse, die geeignet sein könnte, eine der größten Industrienationen der Welt beherrschen zu können!
    Großer FEHLER! :-)))

  10. Entfernt am 14.08.2008 um 16:23 Uhr:

    14.08.2008, 16:14 SäTTIGUNGSBEILAGE
    Völlig klar: Paßdeutsche mit Migrationshintergrund wählen Umfragen zufolge zu 80 % linke Parteien.

    Also schmeißt man mit Pässen und viel Geld nach Integrationsverweigerern, um die Chancen für eine linke Machtergreifung zu verbessern.

    Und da ist ein Test, der zumindest die am meisten an Deutschland Desinteressierten aussiebt, natürlich im Wege.

    Das könnte Herr Edathy aber auch ruhig zugeben. Tag für Tag durchschauen mehr Menschen, warum sich die SPD bei den Migranten dermaßen anbiedert.

  11. Entfernt am 14.08.2008 um 16:26 Uhr:

    14.08.2008, 16:03 ARMINIUS
    Baba ist wohl auch einer von denen, die meinen, in Deutschland in ein paar Jahren durch Migration und hemmungslose Vermehrung die islamische Bevölkerungsmehrheit stellen zu können – der unaufhaltsame Gang der Natur – ich lach mich tot – das dies ein unter Islamisten weitverbreiteter Wunschtraum ist, ist bekannt – aber leider versteht man das in diesen Kreisen falsch – die Schlagzeilen berichten von den immer älter werdenden und aussterbenden Deutschen – und die denken bereits, wir sind vom Aussterben bedroht :))) – da wird vorher noch viel geschehen – Baba

  12. Entfernt am 14.08.2008 um 16:26 Uhr:

    14.08.2008, 16:05 KüSTENBEWOHNER
    Das Ziel von Multikulti-Aktivisten, zu denen auch Edathy gehört, ist eine Mischbevölkerung, die keinerlei gemeinsame Identität mehr hat und sich so leichter manipulieren, drangsalieren und ausbeuten läßt.

    Und dieses Vorhaben wird über die Steuern von den Deutschen selbst finanziert.

  13. Entfernt am 14.08.2008 um 16:26 Uhr:

    14.08.2008, 16:20 WOLKENKUCKUCKSHEIM
    @ Alle
    Es ist sinnlos, auf die Blogs von George oder Däne einzughen. Ich für meinen Teil werde sie von nun an ignorieren. Fertig. Menschen, die die Realität nicht erkennen wollen, werden sie nicht erkennen. Oder erst dann, wenn es zu spät ist. So sieht es aus hat die Realitäten beschrieben. Und der Stern steht wirklich nicht im Verdacht, ein braunes Blatt zu sein. Alle, die noch Deutsch sein wollen, müssen zusammenhalten. Denn auch wie werden Verhältnisse wie in Frankreich, England und anderswo bekommen. Rüsselsheim ist nur ein Vorgeschmack dessen, was bald gang und gäbe sein wird.

  14. Entfernt am 14.08.2008 um 16:32 Uhr:

    14.08.2008, 16:10 HAJ
    Edathy ist doch das beste Beispiel was man sich antut, wenn man wirklich jedem die deutsche Staatsbürgerschaft gibt…

  15. Entfernt am 14.08.2008 um 16:32 Uhr:

    14.08.2008, 16:21 PäDAGOGE
    Wir haben de facto bereits jetzt eine separierte Zweiklassen-Gesellschaft, die sich aus bildungsfernen Migranten muslimischer Herkunft erschließt, die in selbstgewählten Ghettos (Parallelgesellschaften) kompostieren.
    Weiterhin ist ein desolater Bruch im Schulwesen zu verzeichnen, der dazu führt, dass immer mehr deutsche Eltern ihre Kinder auf Privatschulen unterrichten lassen, während die Migrantenkinder (muslimischer Herkunft) nicht einmal unsere ehemals guten Hauptschulen ohne mehrfach abzuschmieren, schaffen!

  16. Entfernt am 14.08.2008 um 16:48 Uhr:

    14.08.2008, 15:52 KüSTENBEWOHNER
    Zitat
    ——————————————————————-
    george meint:
    14.08.2008, 15:46 Uhr
    Man sollte dies auch einmal sagen: Auch Deutschland hat den Einwanderern viel zu verdanken.
    ————————————————————————-
    Stimmt auffallend!
    z. B. ständig zunehmende Kriminalität brutalsten Zuschnitts, vor allem alltägliche Überfälle und Tötungsverbrechen an zumeist wehrlosen Opfern, zudem systematischen Sozialbetrug in großem Stil.

    Die Deutschen sind gerührt vor Dankbarkeit dafür.

  17. Entfernt am 14.08.2008 um 16:48 Uhr:

    14.08.2008, 15:52 WOLKENKUCKUCKSHEIM
    @ George
    Unte dem Stich ist die Einwanderung für Deutschland heute ein Minusgeschäft. Sozialleistungen, Ausgaben für die kriminellen und anderes decken bei weitem nicht die Kosten, die in der Regel unterbezahlte Migranten aufbringen. Ich gebe Ihnen in einem Punkt recht. Vielleicht hat die italienische, griechische oder kroatische Volksgruppe Deutschland einen Nutzen gebracht. Das mag sein. Aber niemals die türkische oder arabische Volksgruppe. Und das ist eine Tatsache, die auch sie nicht vertrehen können. Den paar Dönerverkäufern steht ein Heer von Arbeitslosen und Kriminellen gegenüber

  18. Entfernt am 14.08.2008 um 16:48 Uhr:

    14.08.2008, 16:35 @GEORGE
    Migranten in Deutschland: 15,3 Millionen; Anteil der Migrantenfamilien: 27 Prozent; Migrantenquote bei Kindern bis zwei Jahre: 34 Prozent; Migranten ohne Berufsabschluss: 44 Prozent; Migranten im Alter zwischen 22 und 24 Jahren ohne Berufsabschluss: 54 Prozent;

    türkische Migranten ohne Berufsabschluss: 72 Prozent (!!!);

    erwerbslose Migranten: 29 Prozent; einkommensschwache Migranten: 43,9 Prozent; Migranten in Armut: 28,2 Prozent; Migrantenkinder in Armut: 36,2 Prozent;

    türkische Migrantenkinder mit Misshandlungen und schweren Züchtigungen in den Familien: 44,5 Prozent (!!!);

    Berliner Migrantenkinder mit Förderbedarf in deutscher Sprache: 54,4 Prozent; Migrantenquote an der Eberhard-Klein- Schule, Berlin-Kreuzberg: 100 Prozent;

    Migrantenanteil bei Jugendlichen mit über zehn Straftaten in Berlin: 79 Prozent (!!!)

    Quelle: Stern

  19. Entfernt am 14.08.2008 um 16:51 Uhr:

    14.08.2008, 16:28 DANTON
    Und redlicherweise sollten wir uns daran gewöhnen, nicht ständig Themen dieser Art mit dem Begriff AUSLÄNDER zu strapazieren! Denn es handelt sich bei der hier zu diskutierenden gesellschaftlichen Schieflage, die übrigens alle europäischen Nationen gleichermaßen in Mitleidenschaft ziehen, nicht um AUSLÄNDER, sondern um Migranten muslimischer Herkunft, die ihre Gastnationen als Beutegesellschaften interpretieren, ihre Gastgeber verhöhnen und verspotten, deren Kultur mit Füßen treten und versuchen, mittels ihrer Drittklassigkeit einen Anspruch zu erheben, der ihnen nicht zusteht!

  20. Entfernt am 14.08.2008 um 16:51 Uhr:

    14.08.2008, 16:27 DITSCHE31
    Ich weiß nicht, wo das Problem liegt. Insbesondere die Moslems in unserem Land haben doch gar kein Interesse am Deutschen Pass, und wenn, dann nur um die Vorteile der EU-Niederlassungs- und Reisefreiheit zu bekommen……..Sozialleistungen bekommt man leider hier mit türkischem Pass, es lebt sich doch super…..Deshalb ist die Diskussion um den Test völlig unnötig und sinnlos, weil denen, für die der Test bestimmt ist, es am Arsch vorbei geht.

    Für Einwanderung von ausserhalb der EU brauchen wir dringend ein Punktesystem a la GB, Kanada, Australien und Neuseeland.Dann hat sich der Zuzug aus der Türkei und Arabien so gut wie erledigt. Ausserdem müssen ausländische ALGII-Empfänger konsequent abgeschoben werden, die Gesetze existieren, werden aber kaum angewandt…….Da wirkt besser als 1000 dämliche Tests zusammen

  21. Entfernt am 14.08.2008 um 17:02 Uhr:

    14.08.2008, 16:46 333
    Danton: Und was ist mit der ostasiatischen Mafia? Auch alles Muslime? Aber auf irgendeinen muss man ja schimpfen. Schwer zu ertragen, sonst was. Der Hass der Nationalen auf die Multikulturellen ist der Hass der Haesslichen auf die Schoenen.

  22. Entfernt am 14.08.2008 um 17:02 Uhr:

    14.08.2008, 16:45 @DR. FARN
    Lieber Dr. Farn,
    liebe Welt-Redaktion,

    was ist daran jetzt beleidigend? Ist es der Link? Was ist daran falsch?

    Gruß
    Stephan

    Und was ist damit. Von wegen nicht informieren!

    akte-islam.de

  23. Entfernt am 14.08.2008 um 17:02 Uhr:

    14.08.2008, 16:42 DANTON
    Und redlicherweise sollten wir uns daran gewöhnen, nicht ständig Themen dieser Art mit dem Begriff AUSLÄNDER zu strapazieren! Denn es handelt sich bei der hier zu diskutierenden gesellschaftlichen Schieflage, die übrigens alle europäischen Nationen gleichermaßen in Mitleidenschaft ziehen, nicht um AUSLÄNDER, sondern um Migranten muslimischer Herkunft, die ihre Gastnationen als Beutegesellschaften interpretieren, ihre Gastgeber verhöhnen und verspotten, deren Kultur mit Füßen treten und versuchen, mittels ihrer Drittklassigkeit einen Anspruch zu erheben, der ihnen nicht zusteht!

  24. Entfernt am 14.08.2008 um 17:02 Uhr:

    14.08.2008, 16:40 KüSTENBEWOHNER
    Zitat:
    ——————————————————————————-

    george meint:
    14.08.2008, 16:13 Uhr
    Schauen wir auch auf die kulturelle Bereicherung: Kulturzentren, Moscheen etc. Wo hat Einwanderung Deutschland geschadet?
    —————————————————————————-
    Dumme Behauptungen verlieren durch Wiederholung nicht an Dummheit.
    Was die Kültürzentren betrifft, so werden viele von ihnen von der Polizei als Kriminalitätsbrutstätten observiert.

  25. Entfernt am 14.08.2008 um 17:08 Uhr:

    14.08.2008, 16:47 SAHRA SINNLOS
    EHRE

    kaum ein wort ist sinnentleerter.
    eine hülse.

    mit dieser phrase entschuldigen sich 1.000ende von schwachköpfen.
    morden, vergewaltigen.

    und den rest entschuldigt ihr glaube.

  26. Entfernt am 14.08.2008 um 17:08 Uhr:

    14.08.2008, 16:47 JOHN DOE
    "Däne meint:
    14.08.2008, 16:32 Uhr
    @ Knadenlos
    Statistik ist was schönes – lies mal die Kriminalstatistiken, zum Beispiel politisch motivierte Gewalt und morde über die letzte viele Jahre – da stehen die rechtradikale eingeborene auf ein uneinholbare erste platz – wer sich nicht informiert ist dumm."

    Genau, wer sich nicht informiert, ist dumm. Und deshalb solltest Du Dich darüber informieren, dass die rechtsextremen Straftaten sich zu über 80 % aus Propagandastraftaten zusammensetzen. Darunter ist auch die Verwendung von Hakenkreuz, Hitlergruß und Reichskriegsflagge subsummiert. Zugegeben dumm, aber nicht "gefährlich". Stünde die Verwendung des Roten Sterns, unter dem fast 160 Mio. Menschen politisch motiviert ihr Leben verloren, ebenso unter Strafe, müsste Microsoft Excel ändern, um die hohen Zahlen verarbeiten zu können.
    Einwanderungstest hin oder her – wichtig ist es Leute zu holen, die Deutschland etwas geben können. Sei es kulturell, intellektuell, materiell. Die Zeiten der Zuwanderung in die Sozialsysteme müssen dauerhaft beendet werden.

  27. Entfernt am 14.08.2008 um 17:08 Uhr:

    14.08.2008, 16:47 PROTEKTOR
    @george meint:
    14.08.2008, 16:13 Uhr
    Schauen wir auch auf die kulturelle Bereicherung: Kulturzentren, Moscheen etc. Wo hat Einwanderung Deutschland geschadet?

    Na da sind sie aber der Blöd-Zeitung ordenbtlich auf den Leim gegengen.

    Adolfzitat!!!! ::
    Jede Propaganda hat volkstümlich zu sein und ihre geistiges Niveau einzustellen nach der Aufnahmefähigkeit des Beschränktesten unter denen, an die sie sich zu richten gedenkt. Damit wird ihre rein geistige Höhe um so tiefer zu stellen sein, je größer die zu erfassende Masse der Menschen sein soll.

  28. Entfernt am 14.08.2008 um 17:08 Uhr:

    14.08.2008, 16:52 DITSCHE31
    @ Danton

    genau so ist es!!!! Nicht die "Ausländer" sind das Problem in Deutschland, sondern die spezielle Gruppe dieser bildungsfremden Muslime.

  29. Entfernt am 14.08.2008 um 17:22 Uhr:

    14.08.2008, 17:09 OSCAR
    @Hakan meint:
    14.08.2008, 17:01 Uhr
    Dankbar sein !!

    Für was ?
    Für zehnmal so hohe Gewaltkriminalität . Für Mord und Todschlag?
    Ich kennndie Kriminalitätsstatistik zu genau.
    Migration gibt es zu allen zeiten aber keine Völkerwanderung der Asozialen und Kriminellen.

  30. Entfernt am 14.08.2008 um 17:28 Uhr:

    14.08.2008, 17:05 DANTON
    Und redlicherweise sollten wir uns daran gewöhnen, nicht ständig Themen dieser Art mit dem Begriff AUSLÄNDER zu strapazieren! Denn es handelt sich bei der hier zu diskutierenden gesellschaftlichen Schieflage, die übrigens alle europäischen Nationen gleichermaßen in Mitleidenschaft ziehen, nicht um AUSLÄNDER, sondern um Migranten muslimischer Herkunft, die ihre Gastnationen als Beutegesellschaften interpretieren, ihre Gastgeber verhöhnen und verspotten, deren Kultur mit Füßen treten und versuchen, mittels ihrer Drittklassigkeit einen Anspruch zu erheben, der ihnen nicht zusteht!

  31. Entfernt am 14.08.2008 um 17:28 Uhr:

    14.08.2008, 17:05 KüSTENBEWOHNER
    Zitat:
    ————————————————————————-
    poltergeist meint:
    14.08.2008, 16:52 Uhr
    Trotzdem sind die verbleibenden 20% Gewaltstraftaten um einiges hoeher als die Gewaltstraftaten von Auslaendern.
    ————————————————————————-
    Das ist eine dreiste Lüge, wie jeder, der sich aus Zeitungen oder Rundfunk/Fernsehen informiert, weiß.
    Die BKA-Statistik weist die immensen Zahlen von Mord und Totschlag durch Nichtdeutsche aus:

    http://www.bka.de/pks/pks2007/index2.html

  32. Entfernt am 14.08.2008 um 17:28 Uhr:

    14.08.2008, 17:04 JOHN DOE
    Hakan meint:
    14.08.2008, 17:01 Uhr
    "… Deutschland ist aber ein gutes Land mit viel finanzieller Hilfe, aber alle Deutsche mag ich nicht. Vorallem nicht die Süddeutschen, die Bayern die sind sehr konservativ. Aber Berlin ist super, hier lebe ich das ist meine Stadt. Danke OB Wowereit, du bist unser Bürgermeister und vielleicht trete ich auch der SPD bei, die tut was für uns Ausländer!!!"

    Genau, die geben finanzielle Hilfe, ganz ohne Arbeit. Prima für jeden Faulpelz. Schlecht für die bösen, häßlichen Deutschen, die das Geld dafür erarbeiten müssen.

  33. Entfernt am 14.08.2008 um 17:28 Uhr:

    14.08.2008, 17:10 STEUERBERATER
    Schauen Sie sich bitte die Knalltüte -rechts im Bild- von der Hisbollah an! Das ist genau das Kaliber, das es gilt, aus Europa fernzuhalten – denn deren Brut wird von uns toleriert und sogar alimentiert! Und das alles auf unsere Kosten!

  34. Entfernt am 14.08.2008 um 17:28 Uhr:

    14.08.2008, 17:14 HAKAN
    @John Doe

    Das habe ich nicht gesagt. Les, was ich geschrieben habe. Ich mag Deutschland. Viele Türken fühlen sich sehr wol hier, vor allem in Berlin. Fast alle arbeiten mehr als Deutsche, nicht immer aber oft. Berlin ist liberal, aber meine Verwandte in Bayern fühlen sich nicht wohl. Die Bayern sind keine Deutsche, sagen auch die Berliner, und sind sehr streng zu Ausländer. Aber Berlin ist gut, es gibt viel Hilfe und auch religiöse Toleranz. Aber nur wegen Wowereit und SPD. Wir Türken wählen alle SPD wenn wir Deutsche sind. Das ist eine multikulluterelle Partei, und wir wollen gut mit den Deutschen zusammenleben. Und es funktioniert auch. Und denkt mal nach, wir haben zusammen im 1. Weltkrieg gekämpft gegen Amerika und heute stehen wir auch wieder zu euch gegen Amerika. Türken und Deutsche sind sich sehr nahe als du glaubst. Ich bin stolz Türke in Berlin zu sein.

  35. Entfernt am 14.08.2008 um 17:28 Uhr:

    14.08.2008, 17:14 DANTON
    @ HAKAN

    Sie sind der komplette BEWEIS für die Anmaßung, Ignoranz und Unverschämtheit muslimischer Migranten, die -Gott sei Dank- immer mehr Deutsche eines Besseren belehren!
    Dass es nämlich mit der zügellosen Einwanderung in unsere Kultur und vor allem in unsere Sozialsysteme endlich bald ein Ende haben wird!

  36. Entfernt am 14.08.2008 um 17:28 Uhr:

    14.08.2008, 17:08 @DER_WEISE
    Auch für den Pseudo-Weisen das Zitat von Dieter Nuhr:
    "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!"
    Ist als echte Lebenshilfe gedacht, wird Ihnen bestimmt weiterhelfen.

    Türken sind nach D eingewandert, als das Wirtschaftwunder und der Aufbau längst (!!!) zu Ende waren. Alles andere ist eine billige Lüge. Sie wurden in Land geholt, weil die Industrie mehr Arbeitslose wollten, um besser Lohn-Dumping betreiben zu können. Billig-Arbeiter, die Deppenarbeit verrichten, die waren damals gefragt. Für so etwas hat man sich die Leutchen aus Anatolien geholt.
    Kleines, kastriertes, armes Jungchen, Sie sollten sich mal mit Geschichte befassen.

  37. Entfernt am 14.08.2008 um 17:31 Uhr:

    14.08.2008, 17:26 FAKTEN (!!!) STATT FIKTIONEN
    Migranten in Deutschland: 15,3 Millionen; Anteil der Migrantenfamilien: 27 Prozent; Migrantenquote bei Kindern bis zwei Jahre: 34 Prozent; Migranten ohne Berufsabschluss: 44 Prozent; Migranten im Alter zwischen 22 und 24 Jahren ohne Berufsabschluss: 54 Prozent;

    türkische Migranten ohne Berufsabschluss: 72 Prozent (!!!);

    erwerbslose Migranten: 29 Prozent; einkommensschwache Migranten: 43,9 Prozent; Migranten in Armut: 28,2 Prozent; Migrantenkinder in Armut: 36,2 Prozent;

    türkische Migrantenkinder mit Misshandlungen und schweren Züchtigungen in den Familien: 44,5 Prozent (!!!);

    Berliner Migrantenkinder mit Förderbedarf in deutscher Sprache: 54,4 Prozent; Migrantenquote an der Eberhard-Klein- Schule, Berlin-Kreuzberg: 100 Prozent;

    Migrantenanteil bei Jugendlichen mit über zehn Straftaten in Berlin: 79 Prozent (!!!).

    Quelle: Stern

    Und weiter heisst es im Stern:
    "Zahlen werden werden beschwiegen und weggeschlossen
    Diese Daten sind nicht geheim. Aber sie sind auch nicht leicht zugänglich. Viele finden sich – hartes Brot der Statistik – im Jahresbericht von Maria Böhmer, der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung. Extrem schwierig ist es, an Daten über Ausländerkriminalität zu kommen. Es gilt noch immer als politisch inkorrekt und gefährlich, solche Zahlen an die Öffentlichkeit zu geben. Sie werden beschwiegen und weggeschlossen, die übrigen Daten still in Reserve gehalten."

    http://tinyurl.com/5fuctb

  38. Entfernt am 14.08.2008 um 17:31 Uhr:

    14.08.2008, 17:24 JOHN DOE
    @HAKAN

    Ist okay. Aber mal eine Frage für mein Verständnis: Bist Du Türke oder Deutscher türkischer Herkunft. Ich meine, welche Staatsbürgerschaft hast Du? Denn wenn Du Türke bist und Dich als solcher bezeichnest, darfst Du in Deutschland nicht wählen. Jedenfalls nicht bei Landtags- und Bundestagswahlen. Alles andere wäre ein Verstoß gegen das Wahlrecht und damit illegal. Aber die SPD nimmt es ja in Sachen Wahlbetrug ohnehin nicht so genau.

  39. Entfernt am 14.08.2008 um 17:47 Uhr:

    14.08.2008, 16:52 POLTERGEIST
    John Doe: "dass die rechtsextremen Straftaten sich zu über 80 % aus Propagandastraftaten zusammensetzen"

    Das bezweifelt keiner. Trotzdem sind die verbleibenden 20% Gewaltstraftaten um einiges hoeher als die Gewaltstraftaten von Auslaendern. Und darum geht es! Oder soll man das ignorieren, weil es ja unsere deutschen Brueder sind? Laesst dich lieber von nem Nazi zum Krueppel schlagen als von nem Tuerken, stimmts?

    Aber ein Beitrag in disem Forum war gut: Was bringst du unserem Land und in unsere Gesellschaft? Diese Frage ist wichtig und ich wuerde mich freuen, wenn sie auch von denen beantwortet werden wuerde, die hier schon den ganzen Tag, eindeutig vor 15 oder 16 Uhr, rumposten… Auf die Antwort waere ich gespannt.

  40. Entfernt am 14.08.2008 um 18:02 Uhr:

    14.08.2008, 17:45 LECHZRINX
    Mit der "Gefahr von Rechts" ist es genau so wie mit der Church of global warming: sie findet einfach nicht statt, wird sogar durch die MSM und die Antifanten massiv aufgewertet…
    Während linksfaschistische Straftaten massiv zunemhen, sind die echten Zahlen der "rechten" Straftaten stark rückläufig, kann man in jedem VS Bericht nachlesen.
    S.g. "Propagandadelikte", die meistens von der Antifa begangen werden, um die Statistik hoch zu treiben sind abzuziehen und plötzlich stehen da nur noch ca. 1000 Straftaten (offiziell 17.000 inkl. Propagandadelikten). Die Linksfaschisten dagegen zählen einige tausend echte, schwere Straftaten ihr eigen. Interessiert in Deutschland aber nicht, es gilt ja die Devise: wenn du keinen Polizisten zusammengetreten und Mollis geworfen hast bzw. mit Grauen Wölfen zusammen rappts, kannst du nicht Aussenminister werden…

  41. Entfernt am 14.08.2008 um 18:05 Uhr:

    14.08.2008, 17:38 DANTON
    Und redlicherweise sollten wir Themen dieser Art nicht mit dem Begriff AUSLÄNDER strapazieren!
    Denn es sind nicht die AUSLÄNDER, die in Europa und in Deutschland gleichermaßen negativ für die gesellschaftliche Schieflage verantwortlich sind, sondern nur und ausschließlich Migranten muslimischer Herkunft, die ihre Gastnationen als Beutegesellschaften interpretieren, ihre Gastgeber verhöhnen und verlachen, unsere Kultur mit Füßen treten und keinen sittlichen Beitrag für unsere Demokratien und Staatswesen beitragen. Im Gegenteil: Sie erheben einen anmaßenden Anspruch, der ihrer Drittklassigkeit nicht angemessen ist!

    @ WELT-ONLINE:
    Und wenn Sie meinen Kommentar noch oft löschen – Sie beweisen dadurch lediglich eine PC-verseuchte Verdrängungsethik, die sich schon längst überlebt hat!

  42. Entfernt am 14.08.2008 um 18:05 Uhr:

    14.08.2008, 17:42 DANI
    Danke DANTON
    Das war sehr weise geschrieben, in allen Punkten.
    Wir müssen etwas gegen diese undemokratische und für unsere Kultur sehr gefährliche Invasion unternehmen.

    Schon den Menschenrechten zu liebe, muss diese Kuschelrethorik unserer westlichen Politiker unverzüglich enden.

  43. Entfernt am 14.08.2008 um 18:08 Uhr:

    14.08.2008, 18:02 LECHZRINX
    Mit der "Gefahr von Rechts" ist es genau so wie mit der Church of global warming: sie findet einfach nicht statt, wird sogar durch die MSM und die Antifanten massiv aufgewertet…
    Während linksfaschistische Straftaten massiv zunemhen, sind die echten Zahlen der "rechten" Straftaten stark rückläufig, kann man in jedem VS Bericht nachlesen.
    S.g. "Propagandadelikte", die meistens von der Antifa begangen werden, um die Statistik hoch zu treiben sind abzuziehen und plötzlich stehen da nur noch ca. 1000 Straftaten (offiziell 17.000 inkl. Propagandadelikten). Die Linksfaschisten dagegen zählen einige tausend echte, schwere Straftaten ihr eigen. Interessiert in Deutschland aber nicht, es gilt ja die Devise: wenn du keinen Polizisten zusammengetreten und Mollis geworfen hast bzw. mit Grauen Wölfen zusammen rappts, kannst du nicht Aussenminister werden…

  44. Entfernt am 14.08.2008 um 18:14 Uhr:

    14.08.2008, 17:22 IRONIMUS BOSCH
    @ DÄNE

    Du hast heute aber ziemlich viel Gammel Dansk getrunken, nicht wahr?!
    Und wenn du Däne bist, bin ich ein Moslem! :-)))

  45. Entfernt am 14.08.2008 um 18:29 Uhr:

    14.08.2008, 17:34 DäNE
    @ Ironimus Bosch
    Netter Name, ist das muslemisch? – det er jo aergerligt at jeg faktisk er dansker, ikke ogsaa?
    Und Gammel Dansk schmeckt grausam, ist nicht der beste Dänische Erfindung.

  46. Entfernt am 14.08.2008 um 18:51 Uhr:

    14.08.2008, 18:09 DANTON
    Und redlicherweise sollten wir Themen dieser Art nicht mit dem Begriff AUSLÄNDER strapazieren!
    Denn es sind nicht die AUSLÄNDER, die in Europa und in Deutschland gleichermaßen negativ für die gesellschaftliche Schieflage verantwortlich sind, sondern nur und ausschließlich Migranten muslimischer Herkunft, die ihre Gastnationen als Beutegesellschaften interpretieren, ihre Gastgeber verhöhnen und verlachen, unsere Kultur mit Füßen treten und keinen sittlichen Beitrag für unsere Demokratien und Staatswesen beitragen. Im Gegenteil: Sie erheben einen anmaßenden Anspruch, der ihrer Drittklassigkeit nicht angemessen ist!

    @ WELT-ONLINE:
    Und wenn Sie meinen Kommentar noch so oft löschen – Sie beweisen dadurch lediglich eine PC-verseuchte Verdrängungsethik, die sich schon längst überlebt hat!
    Was halten Sie eingentlich von Meinungsfreiheit – oder üben Sie schon den Gesinnungsfaschismus?!
    Denn Ihnen/ihnen geht als erste an den Kragen, wenn hier erst mit Ihrer Unterstützung die Scharia eingeführt wird! :-)))

  47. Entfernt am 14.08.2008 um 19:11 Uhr:

    14.08.2008, 18:49 ZENSIERTER
    Für Danton:
    Ich kann dir für deinen sehr guten Kommentar nur danken. Deine Schilderung der Islamischen Überflutung Europas mit all seinen assozialen Auswüchsen trifft die Sache im KERN. Das dein Kommentar von dieser feigen und der Wahrheitsunterdrückenden "WELT -ONLINE" Redaktion gelöscht wird wundert mich nicht. Es muß ja mit allen Mitteln ein BILD des gut integrierten Ausländers aufrechterhalten werden. Die TOLERANZVERBLÖDUNG der wahren Europäer, speziell der Deutschen, ist ein primäres Ziel unserer feigen Politiker mit ihren kranhaft perversen TOLERANZGESCHWAFEL.
    EUROPA WACH AUF AUS DEINEM TOLERANZ-KOMA.

  48. Entfernt am 14.08.2008 um 19:37 Uhr:

    14.08.2008, 19:27 KüSTENBEWOHNER
    "Däne" meint also, es sei "Rassismus pur", wenn die Polizei Berichte und Phantombilder zu den von "Südländern", sprich Türken und Arabern, begangenen Verbrechen anfertigt.

    Noch ist diese Arbeit der Polizei erlaubt, auch wen sie bereits behindert wird, wenn es um die geliebten "Südländer" geht.
    @Däne
    Wenn du allerdings zum Ausdruck bringen wolltest, daß die abgebildeten Visagen der südländischen Verbrecher unappetitlich sind, wird dir kaum jemand widersprechen.

  49. Entfernt am 14.08.2008 um 19:37 Uhr:

    14.08.2008, 19:25 KARL FREYDANK
    @Däne

    Warum interessieren sie sich denn überhaupt für uns Deutsche ?
    Haben sie kein Volk oder eine Nation , die sie eher kritisieren sollten, als dauernd die Deutschen zu beleidigen ?

  50. Entfernt am 14.08.2008 um 19:37 Uhr:

    14.08.2008, 19:25 KüSTENBEWOHNER
    @Däne

    Wenn du allerdings zum Ausdruck bringen wolltest, daß die abgebildeten Visagen der südländischen Verbrecher unappetitlich sind, wird dir kaum jemand widersprechen.

  51. Entfernt am 14.08.2008 um 19:37 Uhr:

    14.08.2008, 19:24 DANTON
    @ BUMMBUMM

    Wir sollten uns endlich angewöhnen, in diesen Zusammenhängen nicht mehr von den AUSLÄNDERN zu sprechen – das ist unredlich! Im Fokus der Betrachtung stehen vorwiegend Migranten muslimischer Herkunft, die die europäischen Gastnationen als Beutegesellschaften interpretieren, die ihre Gastgeber verhöhnen und verlachen, die unsere Kultur mit Füßen treten, die hier Parallelgesellschaften gründen und unsere Rechtsordnungen ignorieren! Der gesellschaftlichen Schieflage, die durch die Moslems überall in EU verursacht wird, artikuliert sich durch eine anmaßende, arrogante und durch nichts zu bergründende Anspruchshaltung, die durch ihre drittklassige Leistungsfähigkeit nicht begründet sein kann!

  52. Entfernt am 14.08.2008 um 19:45 Uhr:

    14.08.2008, 19:31 KüSTENBEWOHNER
    @Däne

    Dann lies doch mal eine normale deutsche Tageszeitung.
    Da findest du tagtäglich genau dieselben Verbrechen und Bluttaten von "Südländern".

    Die Pisa-"Welt" kann ich allerdings nicht empfehlen, schon des Rütlischul-mäßigen sprachlichen Niveaus nicht.

  53. Entfernt am 14.08.2008 um 19:45 Uhr:

    14.08.2008, 19:30 THINK TANK
    WIR BRAUCHEN KEINEN TEST, SONDERN NEUE REGELN

    1.) Wer keinen Hauptschulabschluss macht, der verliert seine Aufenthaltsberechtigung.

    2.) Wer keine Lehre abschließt, der verliert seine Aufenthaltsberechtigung.

    3.) Keine islamische Zuwanderung mehr. Auch keine Familienzusammenführung: Die Liebe ist auch in Anatolien schön.

    4.) Wer sich nicht selbst ernähren kann, der muß gehen – oder wird gar nicht erst hereingelassen.

    5.) 300.000 Moslems im Lande könnte gehen – 3 Millionen geht auf keinen Fall. Also: Rückführung, gerne mit Entschädigung.

  54. Entfernt am 14.08.2008 um 19:45 Uhr:

    14.08.2008, 19:30 DANTON
    Alles, was hier diskutiert wird, betrifft zu 99% nur die muslimischen Migranten, die dem politischen Islam zugeneigt sind – und von dem Mina Ahadi (Vorsitzende der Ex-Muslime) sagt:

    Der politische Islam will auf radikale Weise alles verbieten, zerstören und rückgängig machen, was uns (dem aufgeklärten demokratischen Westen) am Herzen liegt:
    Freiheit, Demokratie und Menschenrechte!

  55. Entfernt am 14.08.2008 um 19:48 Uhr:

    14.08.2008, 19:33 KüSTENBEWOHNER
    @Think Tank

    "Entschädigung" – wofür?
    Für den unermeßlichen Schaden, den Deutschland durch sie erlitten hat?

  56. Entfernt am 14.08.2008 um 19:48 Uhr:

    14.08.2008, 19:36 DANTON
    @ BUMMBUMM

    Wir sollten uns endlich angewöhnen, in diesen Zusammenhängen nicht mehr von den AUSLÄNDERN zu sprechen – das ist unredlich! Im Fokus der Betrachtung stehen vorwiegend Migranten muslimischer Herkunft, die die europäischen Gastnationen als Beutegesellschaften interpretieren, die ihre Gastgeber verhöhnen und verlachen, die unsere Kultur mit Füßen treten, die hier Parallelgesellschaften gründen und unsere Rechtsordnungen ignorieren! Die gesellschaftliche Schieflage, die durch die Moslems überall in EU verursacht wird, artikuliert sich durch eine anmaßende, arrogante und durch nichts zu bergründende Anspruchshaltung, die durch ihre drittklassige Leistungsfähigkeit nicht begründet sein kann!

  57. Entfernt am 14.08.2008 um 19:48 Uhr:

    14.08.2008, 19:36 DäNE
    @ THINK TANK
    Gute Idee, das sollte man dann auch mit die eingeborene machen, das würde Milliarden in Sozialleistungen sparen, aber wer würde Millionen Intelligenzflüchtlinge aus Deutschland aufnehmen?

  58. Entfernt am 14.08.2008 um 19:48 Uhr:

    14.08.2008, 19:37 DANTON
    @ BUMMBUMM

    Wir sollten uns endlich angewöhnen, in diesen Zusammenhängen nicht mehr von den AUSLÄNDERN zu sprechen – das ist unredlich! Im Fokus der Betrachtung stehen vorwiegend Migranten muslimischer Herkunft, die die europäischen Gastnationen als Beutegesellschaften interpretieren, die ihre Gastgeber verhöhnen und verlachen, die unsere Kultur mit Füßen treten, die hier Parallelgesellschaften gründen und unsere Rechtsordnungen ignorieren! Die gesellschaftliche Schieflage, die durch die Moslems überall in EU verursacht wird, artikuliert sich durch eine anmaßende, arrogante und durch nichts zu bergründende Anspruchshaltung, die durch ihre drittklassige Leistungsfähigkeit nicht begründet sein kann!

  59. Entfernt am 14.08.2008 um 20:03 Uhr:

    14.08.2008, 19:57 DANTON
    @ BUMMBUMM

    Wir sollten uns endlich angewöhnen, in diesen Zusammenhängen nicht mehr von den AUSLÄNDERN zu sprechen – das ist unredlich! Im Fokus der Betrachtung stehen vorwiegend Migranten muslimischer Herkunft, die die europäischen Gastnationen als Beutegesellschaften interpretieren, die ihre Gastgeber verhöhnen und verlachen, die unsere Kultur mit Füßen treten, die hier Parallelgesellschaften gründen und unsere Rechtsordnungen ignorieren! Die gesellschaftliche Schieflage, die durch die Moslems überall in EU verursacht wird, artikuliert sich durch eine anmaßende, arrogante und durch nichts zu bergründende Anspruchshaltung, die durch ihre drittklassige Leistungsfähigkeit nicht begründet sein kann!

  60. Entfernt am 14.08.2008 um 20:03 Uhr:

    14.08.2008, 19:56 KüSTENBEWOHNER
    "Däne" meint also, es sei "Rassismus pur", wenn die Polizei Berichte und Phantombilder zu den von "Südländern", sprich Türken und Arabern, begangenen Verbrechen anfertigt.

    Noch ist diese Arbeit der Polizei erlaubt, auch wen sie bereits behindert wird, wenn es um die geliebten "Südländer" geht.
    @Däne
    Wenn du allerdings zum Ausdruck bringen wolltest, daß die abgebildeten Visagen der südländischen Verbrecher unappetitlich sind, wird dir kaum jemand widersprechen.

  61. Entfernt am 14.08.2008 um 21:08 Uhr:

    14.08.2008, 20:53 PRINZ EUGEN
    @Rehauge

    Träumen Sie weiter. Islam ist mitnichten Frieden. Ich kann diese hohle Phrase nicht mehr lesen. Wenn die Moslems Jesus als Propheten wahrhaft verehren würden, dann würden sie nach seinen Lehren leben und z.B. Frauen nicht steinigen. Hat nicht Jesus das Steinigen verurteilt? Und sind Steinigungen nicht immer noch an der Tagesordnung in islamischen Ländern?
    Ebenso kann ich die Worthülsen über kulturelle Bereicherung nicht mehr ertragen.

    Griechen, Italiener, Spanier, Franzosen, die haben uns bereichert. Die Hugenotten eine einzige Erfolgsgeschichte der Immigration.

    Der Islam gehört einfach nicht nach Deutschland. Gehört nicht in das Land der Dichter und Denker. Es wird Zeit, dass jemand den Moslems sagt: entweder ihr achtet und respektiert unsere Kultur und unsere Werte, ihr müsst ja nicht jeden Tag Schweinshaxen essen, oder ihr geht wieder dahin, wo ihr hergekommen seid.

    Ich kann Schleiereulen, männliche "Südländer" die ungeniert deutsche Frauen beleidigen und Dönerbuden an fast jeder Ecke einfach nicht mehr ertragen.

  62. Entfernt am 14.08.2008 um 21:11 Uhr:

    14.08.2008, 20:59 THINK TANK
    WIR BRAUCHEN KEINE TESTS, SONDERN NEUE REGELN

    1.) Wer keinen Hauptschulabschluss macht, der verliert seine Aufenthaltsberechtigung.

    2.) Wer keine Lehre abschließt, der verliert seine Aufenthaltsberechtigung.

    3.) Keine islamische Zuwanderung mehr. Auch keine Familienzusammenführung: Die Liebe ist auch in Anatolien schön.

    4.) Wer sich nicht selbst ernähren kann, der muß gehen – oder wird gar nicht erst hereingelassen.

    5.) 300.000 Moslems im Lande könnte gehen – 3 Millionen geht auf keinen Fall. Also: Rückführung, gerne mit Entschädigung.

  63. Entfernt am 14.08.2008 um 21:14 Uhr:

    14.08.2008, 21:03 WAS TUT DIE POLITIK?
    VIEL MEHR GEWALT-KRIMINALITÄT ALS FRÜHER

    In der Tat war früher die Kriminalität geringer. Vor allem die Gewaltkriminalität. Manchmal flogen im Bierzelt die Fäuste, aber Messerstecherein waren selten. Diese Gewalt-Sucht und dieser Ehren-Schwachsinn – Du hast mein Dorf beleidigt, ich mach dich Messer – das ist importiert. Nicht nur bei uns, fast überall in Europa.

    In den Gefängnissen sitzen bis zu 70 Prozent Araber (Libanon), Türken, Kosovo-Albaner. Bei der Gewaltkriminalität und bei den Intensivtätern sind diese drei Gruppen wiederum massiv führend (bis zu 80 Prozent). Die Zahlen sind eindeutig: Ohne diese Zuwanderer wäre die Kriminalität deutlich geringer, und unser Land wäre ein ganz anderes.

    Eine Bitte: Wir sollten nicht dauernd von den "Ausländern" reden. Wir haben kein Problem mit Japanern, Norwegern, Brasilianern oder Österreichern – sondern ausschließlich mit einer ganz bestimmten Religionsgruppe. Rate-Tipp: Es sind nicht die Zeugen Jehovas.

  64. Entfernt am 14.08.2008 um 21:14 Uhr:

    14.08.2008, 21:08 BISCHOF VON MULTAN
    EIN BISCHOFSWORT

    Bischof Dr. Andrew Francis von Multan im Panjab über Pakistan:

    "Die Menschen hier gehen miteinader um wie die Bestien. Sie stehen noch nicht einmal am Anfang einer Zivilisation."

    Quelle: Betsy Udink, Allah und Eva, München 2007, Seite 121. Ein gutes, erhellenden, erschreckendes Buch.

  65. Entfernt am 14.08.2008 um 21:17 Uhr:

    14.08.2008, 20:37 BAMBY-KILLER
    Ein Bürgerkrieg wir kommen. So oder so. Und das
    noch zu den Lebzeiten von fast allen hier. Das ist
    mein Traum. Ein Alptraum zwar, aber er wird
    wahr werden. Zwangsläufig. Multi-
    Kulti hat noch nie funktioniert.
    Nirgends auf der ganzen
    weiten Welt.
    Schon gar nicht mit Moslems oder gar türkischen Moslems.
    Amen.

  66. Entfernt am 14.08.2008 um 21:17 Uhr:

    14.08.2008, 21:13 IRONIMUS BOSCH
    Die Edathys & Co. werden sich noch böse wundern!
    Schon bald! :-)))

  67. Entfernt am 14.08.2008 um 21:38 Uhr:

    14.08.2008, 21:29 HASSAN KAL
    @Hakan
    Deutschland soll dankbar sein? Ich war selbst bis 1981 türk. Passbürger (Kurde), man kann die Dankbarkeit auch umdrehen. Und wenn Sie verstehen möchten, warum Ihre Aussagen eher unzutreffend sind und viele Bürger mittlerweile das Gefühl haben, dass das "Boot voll ist", dann sollten Sie mal ein paar recht leicht verständliche Daten in dem Stern-Artikel "die vergrabene Bombe" lesen:
    http://www.stern.de/politik/deutschland/zwischenruf/634119.html

  68. Entfernt am 14.08.2008 um 21:38 Uhr:

    14.08.2008, 21:28 WER SAGTS DER POLITIK?
    WIR BRAUCHEN NEUE REGELN

    1.) Wer keinen Hauptschulabschluss macht, der verliert seine Aufenthaltsberechtigung.

    2.) Wer keine Lehre abschließt, der verliert seine Aufenthaltsberechtigung.

    3.) Keine islamische Zuwanderung mehr. Auch keine Familienzusammenführung: Die Liebe ist auch in Anatolien schön.

    4.) Wer sich nicht selbst ernähren kann, der muß gehen – oder wird gar nicht erst hereingelassen.

    5.) 300.000 Moslems im Lande könnte gehen – 3 Millionen geht auf keinen Fall. Also: Rückführung, gerne mit Entschädigung.

  69. Entfernt am 14.08.2008 um 22:14 Uhr:

    14.08.2008, 22:04 KüSTENBEWOHNER
    Die "Welt"-Zensoren würden – wie der heutige Löschungsakkord hier erneut gezeigt hat – schon an Frage 4 des Einbürgerungstests scheitern, in der von der Meinungsfreiheit als eines der Grundrechte die Rede ist.

  70. Entfernt am 14.08.2008 um 22:32 Uhr:

    14.08.2008, 22:24 @ ISLAM/CHISTENTUM KöNNEN FRIEDEN BEDEUTEN
    Sie meinen Islam, der NICHT von Moslems gelebt wird???

  71. Entfernt am 14.08.2008 um 23:05 Uhr:

    14.08.2008, 22:37 @ALATURKA
    Zeigen Sie mir mal nur EINEN EINZIGEN Fall, wo ein männlicher TÜRKE Nächstenliebe, Tolleranz, Barmherzigkeit und Güte gezeigt hat, wenn eine Schwester oder Tochter mit einem Deutschen zusammen sein wollte. Von Links nach Islam, alles nur pure HEUCHELEI; und jeder mit Verstand sieht uns weiss das.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: