WELT: Als Tatmotiv in Rüsselsheim gilt „gekränkte Ehre“

August 13, 2008 um 11:38 pm | Veröffentlicht in www.welt.de | 5 Kommentare

Nach der Schießerei mit drei Toten und einem Schwerverletzen in Rüsselsheim suchen die Ermittler nach dem Motiv. Wie Ermittler nun berichten, könnte die Tat das blutige Ende einer Familienfehde sein, die am Wochenende in Mainz began. Mindestens einer der jetzigen Täter sei an diesem Streit beteiligt gewesen.

http://www.welt.de/vermischtes/arti2322629/Als_Tatmotiv_in_Ruesselsheim_gilt_gekraenkte_Ehre.html

Advertisements

5 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Entfernt am 14.08.2008 um 19:10 Uhr:

    14.08.2008, 00:30 KURDO ARRAT
    als kurde möchte ich meinen beileid für die familie der unbeteiligten griechin zeigen.
    ich schäme mich für diese tat und möchte sagen, dass es nur wenige kurden sind, die so einen dreck machen.
    ich bitte alle in deutschland lebenden bürger, diese nicht auf alle kurden bzw türken zu verallgemeinern.
    die leute, die drogen- und wettschulden als ehre sehen, sind ehrenlose menschen und beschmutzen die ehre und den ruf der kurden/türken sowie alle ausländer, die sich in deutschland ein ordentliches leben führen und diese taten verachten. ehre kann man nicht zeigen in dem mann dem gegner bzw auch unschuldige ermordet. ehre kann man durch die guten taten, die man vollbringt, zeigen. wenn eine person dir danke sagen kann und dich nicht verflucht. einen menschen ermorden kann man schnell und einfach, aber einen menschen retten benötigt mut und wahre stärke….

  2. Entfernt am 15.08.2008 um 08:02 Uhr:

    14.08.2008, 23:43 THINK TANK
    WIR BRAUCHEN NEUE REGELN

    1.) Wer keinen Hauptschulabschluss macht, der verliert seine Aufenthaltsberechtigung.

    2.) Wer keine Lehre abschließt, der verliert seine Aufenthaltsberechtigung.

    3.) Keine islamische Zuwanderung mehr. Auch keine Familienzusammenführung: Die Liebe ist auch in Anatolien schön.

    4.) Wer sich nicht selbst ernähren kann, der muß gehen – oder wird gar nicht erst hereingelassen.

    5.) 300.000 Moslems im Lande könnte gehen – 3 Millionen geht auf keinen Fall. Also: Rückführung, gerne mit Entschädigung.

  3. Entfernt am 15.08.2008 um 08:14 Uhr:

    14.08.2008, 23:59 BERICHT AUS RüSSELSHEIM
    Suzi meint:
    13.08.2008, 14:00 Uhr
    Rüsselsheim ist nicht wie Texas , Rüsselsheim ist wie Bagdad. Ich lebe in dieser Stadt, in der Innenstadt war ich schon seit fünf Jahren nicht mehr . Als Deutsche hat man da nichts zu suchen, alles voller Türken, Araber, Pakistanis, Schwarzafrikaner, Tamilen. Die Stadt istvöllig heruntergekommen, mitten drin steht eine Ruine die früher mal ein Karstadt war, ansonsten nur Dönerbuden, 99 cent shops, einen C& A gibt es noch , der die Waren verramscht, die in Frankfurt und Mainz übriggeblieben sind.
    Die Stadt ist ein Dreckloch, niemand, der sie kennt, wundert sich, daß jetzt in der Fußgängerzone rumgeballert wird.
    Freitag beginnt die Kirmes, wer da hingeht, muss lebensmüde sein. Regiert wird die Stadt vvon der SPD, den Grünen und einer linken Wählergemeinschaft namens Liste Rüssel, die Multi Kulti super findet und sich ansonsten darauf beschränkt eine kommunistische Bauwagensiedlung zu schützen, die seit nun mehr 22 Jahren am Mainufer geduldet wird.
    Ich schäme mich in dieser Stadt geboren zu sein und hier zu leben. Wenn ich mit dem Studium fertig bin, ziehe ich hier weg. Am besten weit weg, raus aus dem Rhein Main Gebiet. Vielleicht nach Oberbayern oder nach Sachsen, irgendwo hin, wo man als Deutsche noch in Fieden leben kann ohne die ganze Kluturbereicherungskriminallität

  4. Entfernt am 15.08.2008 um 10:38 Uhr:

    15.08.2008, 10:29 HANS
    Also ich werde künftig nur noch NPD wählen. Ebenso werde ich künftig sehr differenziert wegschauen. Schade daß dort nicht gerade eine Versammlung von SPDCDULINKEGRÜNE stattgefunden hat. Evtl. hättens vielleicht dann einige diese scheuklappenbewehrten Dünnbrettbohrer verstanden ..

  5. Entfernt am 15.08.2008 um 19:57 Uhr:

    14.08.2008, 11:09 AUSWEISER
    "zu wehren" ist unter den Tisch gefallen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: